Aktuelle Pressemitteilungen: Politik/Gesellschaft


Politik/Gesellschaft

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

tredition GmbH

Die Amtsschimmelflüsterer II: Spannender zweiter Kriminalroman um ...

(02.05.2016) "Die Amtsschimmelflüsterer II - Aufbruch - Der Kalletalkrimi" von Marie von Stein ist der zweite aufregende Fall für Katja Sollig. Durch die Journalistin Isabella Gurany erfährt Katja von dem Tod eines Jugendamtleiters und beginnt mit ihren Ermittlungen. Der Fall ist jedoch nicht einfach, denn es gibt mehrere Menschen, die vom Tod des Jugendamtleiters profitieren. Ist die Mutter, deren Hilfeanträge für ihren behinderten Sohn abgelehnt wurden, in den Fall verwickelt?...
Max Knobloch Nachf. GmbH

Chef einer Briefkastenfirma packt aus!

(29.04.2016) Der Geschäftsführer der ältesten Briefkastenfirma Deutschlands meldet sich zu Wort und erklärt freimütig, dass er auf den Titel "Chef einer Briefkastenfirma" sogar stolz ist. Was steckt hinter so viel Dreistigkeit? Jede Briefkastenfirma hat einen Namen. Viele wählen für ihre Firma einen Fantasienamen, ganz Mutige (man könnte sie natürlich auch als Einfallslose bezeichnen) nehmen als Firmennamen einfach ihren eigenen. So oder so ähnlich kam auch die Briefkastenfirma...
tredition GmbH

Idiotenbus - Außenseiter-Roman über Träume und Hoffnungen eines Menschen ...

(29.04.2016) "Idiotenbus" von Semjon Volkov ist die Geschichte des jungen Mannes Edwin Poth, der sein Leben mit einer geistigen Behinderung meistern muss. Das fällt ihm nicht immer leicht. Sein Vater ist tot, der Garten ist voller Unkraut, und dann tötet Edwin aus Versehen auch noch seine eigene Mutter. Edwin träumt von einem Leben als Busfahrer. Die Realität sieht jedoch anders aus. Seine Tage fristet er in einer Behindertenwerkstatt. Dort geschehen jedoch jede Menge aufregende...
tredition GmbH

Die Zeit ist reif - ein gewagter Denkanstoß über die Fesseln der Religion

(29.04.2016) "Die Zeit ist reif!" von Uwe Rolf Schnepf widmet sich religiösen Texten und Fragestellungen von einem kritischen Standpunkt aus. Ist Religion wirklich die Lösung für unsere Probleme? Warum befinden sich in religiösen Texten so viele Widersprüche? Wie schaffen es religiöse Führer die Gedanken und Ideen von anderen Menschen so zu verformen, dass sie diesen Führern ohne weitere Fragen folgen? Dies sind einige der Fragestellungen, die Uwe Rolf Schnepf in seinem anregenden...
Deutsche Rael-Bewegung e.V.

Am 1. Mai werden die Raelisten die kommende paradiesische Lebensgestaltung ...

(28.04.2016) Paradiesmus? "Es ist eine neue Gestaltung der Gesellschaft, frei von Arbeit und frei von Geld", sagte der raelistische Guide Jarel Aymonier, Leiter der Paradiesmus-Bewegung. Für die Raelisten ist das Ziel erreichbar, den Hunger weltweit zu beenden und jedem Zugang zu kostenloser und nahrhafter Nahrung zu geben. "Es wird auch keine Obdachlosen mehr geben, da jeder kostenlos über eine Wohnung verfügen wird. Auch die Versorgung der Kranken wird umsonst sein." Aymonier erklärte, dass die Menschen im Paradiesmus nicht arbeiten werden. "Jeder wird tun, was ihm Freude macht, während Roboter die Arbeit erledigen werden", sagte er. Es wird kein Geld mehr geben. Verkaufen wird durch Geben ersetzt werden und Kaufen durch das Teilen. Liebe wird die neue Währung sein." Er weist zurück,...
IT-Service

Exklusiver Erlebnisbericht: Unter der radioaktiven Wolke von Tschernobyl ...

(27.04.2016) Am Samstag, dem 26.04. mit dem Zug vom Ostbahnhof (in Ostberlin, Abfahrtzeit 20 Uhr) nach Moskau - und dabei erstmal ausgeschlafen. In dieser Zeit durchquerte der Zug die Zone, über die aufgrund der aktuellen Windrichtung die bei der Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl freigesetzten radioaktiven Stoffe nach Norden transportierte - wo sie dann in Schweden das erste Mal vom Ausland festgestellt wurden. Am Montag, dem 28.04. dann gegen 7 Uhr (Ortszeit)wiedr in Moskau und dort normaler Alltag. Der erste kurze Bericht über Tschernobyl war am bereits am 28. April in der "Prawda" erschienen. Er unterschlug allerdings wesentliche Aussagen zur Gefährlichkeit der Situation und glich dem, was dazu in den Zeitungen der DDR veröffentlicht wurde ("alles unter Kontrolle"). 18 Tage dauerte...
Phineo gAG

Susanne Klatten stellt SKala-Initiative vor - 100 Millionen Euro für ...

(26.04.2016) Ihre für diesen Zweck ins Leben gerufene SKala-Initiative unterstützt rund 100 gemeinnützige Organisationen und Vorhaben in den Förderbereichen Inklusion & Teilhabe, Kompetenz- & Engagementförderung, Brücke zwischen den Generationen sowie Katastrophenhilfe. Das gemeinnützige Analyse- und Beratungshaus PHINEO übernimmt die Entwicklung und Durchführung der Initiative. "Ich möchte engagierten Menschen, die mit ihren Ideen und Aktivitäten unser Gemeinwesen stär-ken, fördern und ihnen Anerkennung geben. Die SKala-Initiative wird das Miteinander stärken und Menschen neue Wege und das Wachstum ihres Engagements ermöglichen", erläuterte Susanne Klatten bei der heutigen Vorstellung der SKala-Initiative in Berlin ihre Motivation. SKala startet ab sofort mit drei Förderprojekten. Die ersten...
AMV Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V.

Spandau fordert Asbest-Abfrageregister!

(22.04.2016) Spandau ist der erste Bezirk, der sich für den Aufbau eines Asbest-Abfrageregisters in Berlin einsetzt. Die BVV Spandau beschloss auf ihrer Sitzung am 20.04.2016 unter TOP Ö 14.1. "Asbestgefahr in Spandauer Wohnungen nicht einfach hinnehmen", dass das Bezirksamt Spandau aufgefordert wird, sich bei den zuständigen Berliner Stellen und insbesondere dem Senat von Berlin dafür einzusetzen, dass eine gesetzliche Grundlage geschaffen wird 1. für die städtischen Wohnungsbaugesellschaften, die über 8.000 in ihrem Eigentum stehenden Spandauer Wohnungen zu sanieren, die unter Verwendung von asbesthaltigem Baumaterial erstellt wurden; 2. für den Aufbau eines für jeden Bürger einsehbaren Asbest - Abfrageregisters, aus dem ersichtlich ist, welche Spandauer Wohnung unter Verwendung von...
Agenda 2011-2012@t-online.de

Agenda 2011-2012: Kaum zu glauben aber wahr - Stromerzeugung ohne Kohle, ...

(22.04.2016) Es ist so etwas wie Utopie, etwas das man nie erreichen wird. Ganz anders hat darüber der Erfinder Nikolaus Reiniger gedacht, als er mit seinem Sohn eine Spitzentechnologie entwickelte, um Strom zu produzieren, zu der man keine Ressourcen, kein Öl, kein Gas, keine Kohle und keine Atomkraft benötigt. Überlandstromkabel oder im Boden verlegt werden nicht mehr benötigt. Jede Kommune hat ihre Ressourcen, um Strom zu produzieren. Sie braucht nur Wasser, Luft, Turbinen und...
Fulmidas Medienagentur

Udo Di Fabio hält die Berliner Stiftungsrede 2016 »Die Würde des Menschen ...

(21.04.2016) Berlin, 21. April 2016. Am 26. April 2016 um 19 Uhr hält PROF. DR. DR. UDO DI FABIO die diesjährige Berliner Stiftungsrede im Allianz Forum am Pariser Platz. Er beleuchtet das Schwerpunktthema »Von der Würde des Menschen« aus aktueller und verfassungspolitischer Sicht: »Die globalisierte Gesellschaft verwirklicht die westliche Idee von freier Selbstentfaltung unter Achtung der Würde des Menschen in einer offenen Welt. Nicht nur Staatenzerfall, Bürgerkrieg und Wanderungsbewegungen machen die Frage dringlich, wie viel Grenzziehung notwendig und erlaubt ist, ohne das Menschenbild westlicher Gesellschaftsordnungen zu verletzen«, so Di Fabio. »Inzwischen häufen sich Tendenzen zu Protektionismus, nationaler Grenzsicherung und Renationalisierung auch in Europa. In dieser zunehmenden...

 

Seite:    1  54  81  94  101  104  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  129  132  137  148  170