Aktuelle Pressemitteilungen: Politik/Gesellschaft


Politik/Gesellschaft

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Herausgabe von e-Book-Romanen

Auf Barbarossas Spuren

(12.03.2014) Wiederum bildet der Schwarzwald mit seinen zahlreichen Burgen den Lebensraum, in den der Autor die handelnden Charaktere hineinstellt. Es ist die Herrschaftszeit des sagenumwobenen deutschen Königs Friedrichs I. (1152 - 1190), den man später Barbarossa nannte. Deshalb öffnet sich im Roman der Vorhang zu einem weiteren Schauplatz: Italien im Spannungsfeld zwischen dem deutschen König und dem römischen Papst Hadrian. Weils neuer Roman zeichnet unter anderem ein...
Sonitrade GmbH

Nikola Iordanov nimmt den Spiegel mit 0190-Arschbombe auf die Schippe. ...

(12.03.2014) Der Spiegel gilt als seriöses Nachrichtenmagazin. Arschbombentipps zu 129,- / Anruf über eine Servicenummer? Zum Lachen! Doch der Spiegel (Spiegel-Online) hat es geglaubt. Extra hat Nikola Iordanov übertrieben und sich einen Spaß erlaubt, um sogenannte 0900-Servicenummern auf die Schippe zu nehmen. So bot er Arschbombentipps zu 129,95 Euro pro Anruf an. Vorwärts- und Rückwärtssprünge etwas günstiger. Damit jeder den Scherz versteht und es nicht zu...
tredition GmbH

An Russland, das kein Russland ist – neues Buch enthüllt die wahre ...

(11.03.2014) Indijin Bayart eröffnet in ihrem Sachbuch "An Russland, das kein Russland ist" ein völlig in Vergessenheit geratenes Bild Russlands. Russland ist nicht Russland. Und es ist niemals nur ein Russland gewesen. Es wurde lediglich in den letzten Jahrhunderten dem Versuch unterworfen, daraus ein Russland zu machen, was trotz aller Anstrengungen nicht gelungen ist. Was Russland in Wirklichkeit ist, erfahren Sie in diesem Buch. "An Russland, das kein Russland ist" von...
re-empowerment e.V.

Jede 3. Europäerin Opfer von Gewalt. Häusliche Gewalt beginnt meist als ...

(06.03.2014) Forderung I: Öffentliche Aufklärung über häusliche Gewalt zum Abbau fataler Klischees und Präventionsarbeit in Schulen. Forderung II: Opferschutz in der Gesetzgebung verankern, Täter zur Verantwortung ziehen. "re-empowerment": Die Informations- und Austauschplattform gegen häusliche Gewalt betont seit 2005 die Relevanz psychischer Gewalt und ermöglicht Betroffenen, ihr Erleben als Gewalt zu identifizieren. Diese Erkenntnis ist oft der Impulsgeber zum Einstieg in...
tredition GmbH

Glaubenskrieg – neues Buch diskutiert die Dialogfähigkeit der Kirche

(06.03.2014) Die Dialogfähigkeit der Konfessionen sicherzustellen ist das erklärte Ziel des Konstruktivismus. Um plausible Anhaltspunkte für die unerlässliche Reform zu erhalten, bedarf es erst der eingehenden Analyse von Fluch und Segen der Religion. Fazit des Autors Collin Coel: Ist es der Kirche ernsthaft darum zu tun, die verlorenen Schafe wieder in ihren Schoß zurückzuholen, kann sie nicht umhin, sich als Marktmodell des Nutzens zu begreifen, anders ausgedrückt, das Angebot...
Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi)

Dienstleister werben Azubis

(05.03.2014) Dienstleistungsbranchen bieten attraktive Berufe und haben erfolgreiche Kampagnen aufgelegt, verdeutlicht der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi). "Fachkräfte gewinnen ohne eigenes Engagement, das geht nicht", erklärt BDWi-Präsident Michael H. Heinz. "Hier hat die Altenpflege ein Ausrufezeichen gesetzt. Während die Anzahl der Azubis in Deutschland insgesamt gesunken ist, ist sie in der Pflege innerhalb eines Jahres um sechs Prozent angestiegen. Der Beruf des Altenpflegers ist spannend, krisensicher und zukunftsorientiert. Ein Drittel der Ausbildung stemmen die Mitglieder des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa). Der bpa macht mit einer Vielzahl von Maßnahmen auf den Beruf aufmerksam, unter anderem mit Road-Shows und Videos", so Heinz. "Was für...
SIBB e.V.

SIBB e.V. gründet FORUM Industrie 4.0

(03.03.2014) Bundeskanzlerin Angela Merkel lobte in einer Rede im Rahmen der IAA im Jahr 2013 die besondere Stärke der klassischen Industrien in Deutschland. Es gelte künftig, diese mit den Chancen der modernen IT zu vernetzen, bisherige Standards im Zeitalter der Digitalisierung zu übersetzen und neue Wachstumswege zu beschreiten. Unter dem Dach "Industrie 4.0." sind Wertschöpfungsprozesse möglich, die Deutschland als Industriestandort "Made in Germany" in neue Sphären tragen...
IDV Privatinstitut für Deutsche Verbraucher GmbH

IDV Köln - Rente und Steuer - wer muss eine Steuererklärung abgeben

(03.03.2014) Schöne neue Welt - nicht nur die Geheimdienste wissen alles über uns, auch das Finanzamt kennt die Einkünfte der Rentner. Und so flattern immer häufiger die "Erinnerungen" der Finanzbehörde in den Briefkasten, um freundlich aber bestimmt an die Abgabe der Steuererklärung zu erinnern. Jetzt heißt die Devise: "Nicht in Panik geraten! Nicht jeder der dazu aufgefordert wird, seine Finanzen offen zu legen, muss auch sofort Steuern zahlen.", sagt Peter Niemüller von der IDV Köln . Wer muss denn tatsächlich eine Erklärung abgeben? Das zuständige Finanzamt bekommt von der zuständigen Rentenversicherungsstelle jährlich die Mitteilungen über Renteneinkünfte. Die Beamten rücken den Rentnern dann auf die Pelle, wenn diese Beträge bei Alleinstehenden 8004 Euro übersteigen oder Ehepaaren...
Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi)

EEG-Reform: Wenn nicht jetzt, wann dann?

(03.03.2014) Sehr geehrte Leser, Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat einen Gesetzesvorschlag zur EEG-Reform vorgelegt. Es hagelt Kritik von unterschiedlichen Seiten, von den Industrie- und den Umweltverbänden. Bereits in den letzten beiden Legislaturperioden hat die damals amtierende schwarz-gelbe Bundesregierung mehrfach den Versuch unternommen, dass ErneuerbareEnergieenGesetz (EEG) zu reformieren. Sie ist krachend gescheitert. Auch wenn der Solarzubau gedeckelt wurde, konnte der Kostenanstieg nicht gebremst werden. Die hohen Vergütungen sind langfristig garantiert, die Subventionen waren zu üppig. Ob die Gabriel-Reform gelingt, ist offen. Mit den Bundesländern muss ein tragfähiger Kompromiss vereinbart werden. Wer nach Belegen dafür sucht, dass der deutsche Föderalismus eben nicht Garant...
PEAG Holding GmbH

Aufstiegsmobilität bei Langzeitarbeitslosen – Was müssen die Schwerpunkte sein?

(27.02.2014) Dr. Alexandros Tassinopoulos, Leiter der Hauptstadtvertretung der Bundesagentur für Arbeit und Holger Schäfer, Senior Economist, Institut für Wirtschaft in Köln sprachen über die Ursachen der Langzeitarbeitslosigkeit und Voraussetzungen der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Tassinopoulos betonte, dass pauschale Strategien zur Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit nicht greifen, da die Biografien zu unterschiedlich sind. Individuelle Lösungen müssen hier gefunden werden! Dabei stellt "subventionierte Beschäftigung allein keine nachhaltige Lösung dar. Für uns haben Bildung und Qualifizierung Vorrang", so der Vertreter der Bundesagentur weiter. "Arbeitsmarktpolitik darf nicht zum Reparaturbetrieb des Bildungssystems werden. Um Langzeitarbeitslosigkeit präventiv zu...

 

Seite:    1  52  78  91  98  101  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  126  129  134