Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Zertifizierung durch weltgrößten Coaching-Verband schafft Klarheit für Kunden

Christoph Schalk wurde als Professional Certified Coach PCC zertifiziert (© Ingo Peters) Christoph Schalk wurde als Professional Certified Coach PCC zertifiziert (© Ingo Peters)

Der Psychologe Christoph Schalk wurde von der International Coaching Federation als Professional Certified Coach zertifiziert

Christoph Schalk hat im November 2023 von der International Coaching Federation ICF die angesehene Bezeichnung "Professional Certified Coach (PCC)" erhalten. Die ICF ist der weltweit führende Coaching-Verband mit mehr als 50.000 aktiven Mitgliedern in über 140 Ländern und bietet das einzige unabhängige und international anerkannte Zertifizierungsprogramm für Coaches. 

Die von der ICF vergebenen Coaching-Zertifikate kommen sowohl den Coaches als auch den Kunden zugute. Durch den Erwerb eines ICF-Zertifikats wissen die Kunden, dass ein Coach seriös ist, fundiert ausgebildet wurde und über umfangreiche Coachingerfahrung verfügt. ICF-zertifizierte Coaches erfüllen die höchsten professionellen Standards und halten sich an einen strengen Ethikkodex. 

Christoph Schalk ist Diplom-Psychologe und bereits seit über 30 Jahren als Coach tätig. Er wurde bereits von anderen Fachverbänden zertifiziert, so von der European Association for Supervision and Coaching als Master Coach und Coachausbilder, vom Berufsverband der deutschen Psychologinnen und Psychologen als Senior Coach und vom Roundtable der Coachingverbände als Certified Coach.

Im unübersichtlichen Coachingmarkt schaffen diese Qualifizierungen Klarheit für die Kunden, die sich so vor schwarzen Schafen und selbsternannten Coaches schützen können.

Christoph Schalk ist sowohl als Business Coach für berufsbezogene Themen als auch als Life Coach für private Anliegen tätig. In der von ihm gegründeten Würzburger Akademie für Empowerment-Coaching bildet er seit vielen Jahren Menschen aus, die selbst Coach werden wollen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.