Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Verpackungsdesign: Glasweise Sauvignon Blanc - ein kunstvoll erzählender Weinspender.

Verpackungsdesign Wein

Wann ist Kunst Design und wann ist Design Kunst? Diese Frage stellte sich LinkupDesign aus Düsseldorf im Auftrag von Côtes de Gascogne Indication Géographique Protégée für einen neuen Weinschlauch.

LinkupDesign, eine in Düsseldorf ansässige Agentur für Verpackungsdesign, gestaltete für das französische Weingut ein frisches Verpackungsdesign, dass bisher bekannte Regeln ad acta legt.

Das Design des Weinschlauchs sprengt die Grenzen zwischen Design und Kunst. Es verzichtet vollumfänglich auf jede Art klassischen Rasters und wirft die konventionelle Gestaltung von Weinen über board.

Kein Logo, kein Raster, kein fixes Schema. LinkupDesign macht Kunst zum Etikett und Etikett gleichzeitig zur Kunst. Eine Revolution in der Gestaltung von Weinen, schaut man sich im Vergleich viele althergebrachte Gestaltungen von Weinen an.

Die Verpackung erzählt eine Geschichte im Stile eines Comics, frei nach Roy Lichtenstein. Auf die Frage nach einem Glas Wein folgt auf der Rückseite die Antwort in grossen Lettern prompt: Glasweise! Für LinkupDesign ist dies eine Form, wie
Verpackungen in Zukunft zu gestalten sind. Stichwort Storytelling.

In den Verkaufsregalen springt die Box durch ihre grellen und auffallenden Farben sofort ins Auge. Sie ist im Vergleich zu anderen Weinen ein echter Eye-catcher. Auftraggeber und Agentur erhoffen sich, dass der Weinschlauch ein großer Verkaufserfolg wird.

Der Wein ist zur Zeit online über die Website von Jacques' Weindepot erhältlich. https://www.jacques.de/weine/17772/2018-glasweise-sauvignon-blanc-3-liter/

LinkupDesign steht für unkonventionelle, aber im Markt sehr erfolgreiche Gestaltung von Weinen. Blickt man in das Portfolio der Düsseldorfer Designagentur, so finden sich einige bereits bekannte Wein Designs. https://linkup.design

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.