Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

REVO gewinnt mit POS-Platzierung für Proviant Display Superstar Award

Proviant Display "Saftpresse" am POS Proviant Display "Saftpresse" am POS

KÖLN, 10. November 2021. Die Kölner Agentur REVO gewinnt einen der begehrten Display Superstar Awards in Silber für ihre kreative "Sommer-Aktivierung" der Bio-Limonade Proviant am POS.

Für den Kunden Drinks & More - einem national führenden Premium-Getränkevermarkter mit Sitz in Berlin und Tochtergesellschaft der Krombacher Gruppe - entwickelte REVO einen liebevoll gestalteten POS-Auftritt für die Marke Proviant. Die Kreatividee: eine detailgetreu nachempfundene Saftpresse. So sollen der schonende Herstellungsprozess des Produkts und die Natürlichkeit der Zutaten als zentrale Themen in den Mittelpunkt gerückt werden. Neben der Idee ist REVO auch für die textliche sowie grafische Gestaltung verantwortlich.

Displaykonzeption und -produktion stammen vom Packaging- und Display-Experten Brohl Wellpappe. Komplett im Digitaldruck angefertigt, zeichnet sich die aufwendige Großplatzierung durch einen einfachen und schnellen Aufbau sowie einen aufmerksamkeitsstarken Look aus.

Das überzeugte auch die Fachjury des Display Superstar Awards, die die POS-Lösung von REVO und Brohl Wellpappe mit Silber auszeichneten. Der Award, der nach pandemiebedingter Pause in diesem Jahr sein großes Comeback feierte, präsentierte mit 54 nominierten Displays, 27 Unternehmen und 51 Marken nicht nur eine breite Auswahl, sondern auch die große Innovationskraft des POS-Marketings.

In feierlicher Atmosphäre im Hotel Hilton in Frankfurt am Main nahmen stellvertretend für das beteiligte Kreativteam Katja Jatzlau von Lennep, Leitung Kreation und Kai Lengemann, Leitung Beratung gemeinsam mit Christoph Hartz und Oliver Knoob von Brohl Wellpappe sowie Annette Fischer von Drinks & More den Award entgegen.


 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.