Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Oyo - der ergonomische Schwingstuhl

Oyo, Swopper,

Mit dem Oyo präsentiert Aeris eine vielseitige Sitzlösung, die nicht nur im Büro Verwendung findet. Der ergonomische Schwingstuhl lässt sich harmonisch in Ess- und Wohnbereich eingliedern.

Das schwungvolle puristische Design macht den Oyo Schwingstuhl zu einem vielfältigen Kombinationspartner für die unterschiedlichsten Einrichtungsstile und Einsatzbereiche. Er kann als Bürostuhl, Konferenzstuhl, Besucherstuhl oder als besonders bequemer Wohnzimmerstuhl eingesetzt werden. Die S-förmig geschwungene Sitzschale ist mit einer weichen Polsterung ausgestattet und passt sich ideal an den menschlichen Körper an. Das silberne Kufengestell macht das Oyo Modell zu einer Mischung aus Freischwinger und Schaukelstuhl und geht mit den Bewegungen mit. Durch das markante Design wird der Stuhl zum Blickfang in jedem Raum und trägt zu einem modernen Einrichtungskonzept bei.

Das robuste Gestell besteht aus einer doppelten Stahlkonstruktion, sodass der Stuhl auch intensiver Belastung standhält. Er wurde für bis zu 120 kg getestet. Unter dem farbenfrohen Bezug versteckt sich ein 5 cm dickes Polster, das auch bei langem Sitzen für einen hohen Komfort sorgt. Die Oyo Universalkufen können sowohl auf glattem Boden als auch auf Teppichböden eingesetzt werden. Aeris bietet eine große Farbpalette, die klassische Töne wie Schwarz und Beige abdeckt, aber auch frische Farben wie Grün und Orange liefert.

Der Oyo Schwingstuhl verspricht ein neues Sitzkonzept. In jeder Position soll der größtmögliche Komfort gewährleistet sein. Die innovative Formgebung ist speziell darauf ausgelegt, dass ständig die Position gewechselt wird. Das soll Verspannungen vorbeugen. Darüber hinaus lädt der Stuhl zu zahlreichen verschiedenen Sitzpositionen ein und passt sich durch seine schwingenden und schaukelnden Eigenschaften perfekt daran an.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.