Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Neuer Online-Auftritt von Lehnen Markenreich macht Lust auf gutes Sehen.

Für seinen Kunden Augenlaserzentrum Neu-Ulm launchte der Crossmedia-Spezialist eine neue Website, die mit starker Optik und wertvollem Content ganz eigene Wege geht und das Zeug zum Benchmark hat.

Angesprochen werden Zielgruppen, die Neuem gegenüber aufgeschlossen und technikaffin sind. Das Augenlasern für die Korrektur von Fehlsichtigkeit sowie für die Behandlung von Augenerkrankungen gewinnt immer mehr an Akzeptanz. Trotzdem haben sich Augenärzte, die die Hightech-Verfahren anbieten, bisher sehr schwer getan in der Kommunikation. Jetzt gibt es mit der Website des Augenlaserzentrums Neu-Ulm ein überzeugendes Vorbild, das in Fachkreisen mit großer Aufmerksamkeit wahrgenommen und diskutiert wird.

Lehnen Markenreich hat mit der neu entwickelten Online-Präsenz offensichtlich genau die richtige Anspracheform, Content-Tiefe und Usability getroffen. Einem ganzheitlichen Konzept folgend, werden Nutzenargumentationen sowie aufklärende Informationen in einer sensiblen Tonality präsentiert. Im Look and Feel sehr modern und digital. Die Bilderwelten zeigen Seherlebnisse in Situationen, in denen hergebrachte Sehhilfen störend wären.

Geschäftsführer Matthias Lehnen sieht die Positionierung seiner Agentur und das anspruchsvolle Konzept großer Kompetenzbreite bestätigt: "Das Projekt ist wieder ein tolles Beispiel, wie die intensive strategisch ausgerichtete Beschäftigung mit Zielgruppen und Fachinhalten, gepaart mit Kommunikations-Know-how, zu außergewöhnlichen Ergebnissen führt." Die neue Website ist zentraler Baustein des gesamten Maßnahmenmix. Denn der Einsatz digitaler sowie klassischer Medien, Kommunikationsinhalte und Dialogangebote sind fein dosiert aufeinander abgestimmt - der Erfolg wird kampagnenbegleitend gemessen und bestätigt die Strategie.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.