Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Hantermann - Wechsel in der Unternehmensleitung sichert den Fortbestand als Familienunternehmen

Michael Hantermann übernimmt als Geschäftsführender Gesellschafter die Leitung des Familienunternehmens

Emmerich: Das traditionsreiche Familienunternehmen aus Emmerich am Rhein, die Hanterman - Tischkultur aus Leidenschaft GmbH & Co. KG stellt sich für die Zukunft neu auf.

Im kommenden Jahr wird das Unternehmen, welches über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner auch in Österreich,der Schweiz und anderen europäischen Ländern aktiv ist, 60 Jahre "alt".

Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt seit Gründung durch Herrn Franz Josef Hantermann im Jahre 1957 in der Herstellung und dem Vetrieb von Einwegtischwäsche für die Hotellerie, Gastronomie und Industrie. Produziert werden vor allen Dingen individuell gestaltete Servietten, welche in unaufdringlicherweise die gewünschte Werbebotschaft und/oder das Logo des Kunden an seine gewünschte Zielgruppe transportiert.

"Dies soll und wird sich auch zukünftig nicht ändern, lediglich die Zielgruppen und Vertriebswege werden neu definiert und weiter ausgebaut", sagt Michael Hantermann, der im April 2016 als Geschäftsführer und seit September 2016 als Geschäftsführender Gesellschafter die alleinige Leitung der Unternehmensgruppe übernommen hat.

Gemeinsam mit den teils langjährigen Führungskräften und Abteilungsleitern des Unternehmens wurde seit Ende 2015 an einer neuen strategischen Ausrichtung gearbeitet, deren Umsetzung bereits erste Erfolge am Markt und im Unternehmen selbst verbuchen kann.

Neben moderner Technik in die investiert werden soll, steht ein neues innovatives und zeitgemässes Produktmanagement im Fokus der Geschäftsleitung.

"Wir wollen weiterhin die traditionelle Gastronomie und Hotellerie durch unser Produktsortiment rund um den gedeckten Tisch begeistern, aber auch die neue und moderne nächste Generation der Branche opimal ansprechen", so Michael Hantermann, der zukünftig in diesem Zusammenhang auch das Handelswaren Sortiment bereinigen und ausbauen möchte.

Erst kürzlich wurde eine Vereinbarung mit der Firma Imagilights geschlossen, welche Hantermann den Exklusiv-Vertrieb von kabellosen LED-Leuchten und Lampen für den Innen- und Außenbereich von gastronomischen Einrichtungen sichert. Ein weiteres Highlight aus dem Programm stellen die beleuchteten Sekt- und Champagnerkühler dar, welche man auch auf der ebenfalls neuen Homepage www.hantermann.eu bewundern und erwerben kann.

"Hier steht wieder klar der Nutzen unserer Kunden im Vordergrund: Schafft es der Gastronom/Hotellier auf der Terrasse wie im Restaurant für seine Gäste eine abwechslungsreiche Wohlfühlatmosphäre zu kreieren, so wird er besser wahrgenommen, stärker frequentiert und die Gäste verweilen länger. Das Ergebnis ist dann ganz automatisch ein Umsatzplus für unseren Kunden", erklärt die überzeugte Marketing Chefin Ingrid van Bergen.

Michael Hantermann, der für seine neue Aufgabe mit seiner Frau Felicitas und seinen beiden Kindern Leandra (8) und Maximilian (1) von Bremen wieder an den Niederrhein zog liegt aber noch etwas am Herzen:

Besagte Investitionen in Maschinen und Technik sind sicherlich notwendig und richtig, aber nicht nur auf privater Ebene bekommt der Mensch mit seinen Werten wieder einen anderen Stellenwert.

"Am Ende des Tages werden Produkte schon heute immer vergleichbarer und austauschbar. Den Unterschied kann also im Zweifel nur der Mensch machen und daher müssen wir mit dieser Resource sehr sorgsam umgehen und sie fördern und schätzen", so Hantermann.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen in Emmerich ca. 118 festangestellte Mitarbeiter und will aktuell insbesondere in den Bereichen Produktion und Logistik expandieren.
Bewerbungen neuer Familienmitglieder nimmt Frau Nicole Doerwald, Leiterin der Personalabteilung, gerne per Post oder E-Mail (ndoerwald@hantermann.eu) entgegen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.