Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

greiterundcie. entwickelt für die Dorr Unternehmensgruppe erste Plogging-Plattform fürs Allgäu

Das Team von greiterundcie. organisierte die Internetplattform www.plogging-allgaeu.de und ging selbst zum Ploggen

Einmal kurz die Allgäuer Umwelt retten … greiterundcie. entwickelt im Auftrag der Entsorgungsfirma Dorr eine Internetplattform für Plogging-Aktionen im Allgäu.

Im Auftrag des Allgäuer Entsorgungsspezialisten Dorr konzipierte und entwickelte greiterundcie., die Agentur für Marketing und digitale Kommunikation aus Kempten, die Internetplattform für Plogging-Aktionen im Allgäu.

Die neue Website www.plogging-allgaeu.de informiert über aktuelle Plogging-Veranstaltungen in der Region und bietet engagierten Gruppen die Möglichkeit, ihre Termine und die Ergebnisse ihrer Aktionen bekannt zu machen. Ein von greiterundcie. für die Dorr Unternehmensgruppe produziertes Video motiviert zum Ploggen und der Info-Flyer, der als PDF-Download zur Verfügung steht, enthält alle wissenswerte Informationen für Organisatoren von Plogging-Events.

Joggen und dabei Müll sammeln tut Körper und Umwelt gut und ist der neue Sporttrend aus Skandinavien, der auch bei uns immer beliebter wird. Plogging ist eine moderne Wortschöpfung, zusammengesetzt aus dem schwedischen Begriff "plocka" (bedeutet aufsammeln) und der Sportart "Jogging". Es geht darum, sich sportlich zu betätigen und gleichzeitig die Umwelt von herumliegendem Müll zu befreien. Häufig finden sich mehrere Läufer, Wanderer oder Nordic Walker zu einer gemeinschaftlichen Plogging-Aktion zusammen. Denn gemeinsam machen Umweltaktionen gleich doppelt Spaß.

Begeistert von der Idee, rief das Team von greiterundcie. selbst im April eine Plogging-Aktion ins Leben. Acht sportliche Umweltbegeisterte wollten es wissen und starteten die Müllsammelaktion rund um den Bachtelweiher. "Eigentlich dachten wir ja, dass es bei uns schon sehr aufgeräumt und sauber ist", sagt Initiator Tom Greiter. "Umso erstaunter und schockierter waren wir, was und vor allem wie viel wir innerhalb dieses kleinen Radius' gefunden haben. Vom Handball, über ein altes Zelt bis hin zum üblichen schnell mal Weggeworfenen wie Flaschen und Verpackungen - das war alles dabei."

Ausgestattet mit Mülltüten und Handschuhen zogen die Plogger rund 2 Stunden durch die Landschaft rund um den Bachtelweiher. Manche joggten, andere liefen … alle sammelten und räumten auf. Am Ende waren es 140 Kilogramm gesammelter Müll, den die Mitarbeiter der Kemptener Entsorgungsfirma Dorr am darauffolgenden Montag abholten, um ich ihn fachgerecht zu entsorgen.

Wer selbst ein Plogging-Event organisieren möchte, findet unter www.plogging-allgaeu.de alle wichtigen Infos zum Thema.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.