Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Ein neues Design für Die Onlinefabrik

Das neue Design für Die Onlinefabrik

Die Agentur für digitale Kommunikation wünschte sich für das neue Corporate Design ein markantes KeyVisual mit hohem Wiedererkennungswert.

Das neue Corporate Design entstand in Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur SHORT CUTS. Natascha Kornilowa (Art Direktorin), Yella Schaube (Junior Art Direktorin), Armin Illge (Screendesigner) und Wolfgang Bittner (Programmierer) haben sich bei der Entwicklung des neues KeyVisual für die Programmiersprache Processing entschieden. Die Programmiersprache richtet sich speziell an Gestalter und Künstler. Auf der Grundlage eines Sunburst-Diagrammes entstand ein Design, das dank unterschiedlicher Komplexitätsstufen und Sekundärfarben die verschiedenen Facetten der Onlinefabrik und ihrer Arbeit symbolisiert. Die Schrift Interstate wurde aus dem vorhergehenden, aber noch nicht ausreichend entwickelten Design übernommen.

Das neue Design bietet einen größeren Gestaltungsspielraum, der es der Onlinefabrik ermöglicht, verschiedene Medien zu bespielen und visuell abwechslungsreich zu sein, ohne seinen Wiedererkennungswert zu verlieren. Die Agentur für digitale Kommunikation steht an der Schnittstelle von Medien, Content und Technik. Sie plant und setzt kreative Kommunikationsstrategien sowie wirkungsvolle Kampagnen um und bedient dafür alle Kanäle des Onlinemarketings.

Das komplexe Aufgabenfeld der Onlinefabrik wird durch das neue Corporate Design nach außen hin reduziert und die Strukturen ihrer Arbeit werden graphisch sichtbar. Neben dem Logo fungiert nun auch das neue KeyVisual als eindeutiger Absender für die Agentur für Onlinemarketing.

Weitere Informationen und Abbildungen des neuen Corporate Design der Onlinefabrik gibt es hier zu sehen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.