Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Die neuen Hip-Macher von Berlin!

Hip in Berlin

Hip will jeder in Berlin sein...aber was genau ist hip und was muss man tun, damit man tatsächlich Hip wird?

Nun, wenn Sie heutzutage angesprochen werden von "hipinberlin.de", dann sind Sie bereits ganz nah dran, selbst als Hip dargestellt zu werden...

Zurzeit werden aktuell Pressescouts eingestellt, die nach geeigneten Locations Ausschau halten. Sie werden in Ihren Räumlichkeiten angesprochen und man möchte einen Bericht mit Ihnen starten, bei dem Ihre Location bereits vorgestellt wird. Als nächstes wäre ein Interview mit Ihnen als Hauptperson zu lesen und als 3. Tag wäre eine kompletter Arbeitstag mit Ihnen zu berichten.

Als Anbieter dieser Plattform ist das gesamte Angebot sehr einfach zu nutzen...weil man noch sehr frisch auf der Seite ist, so werden einem hohe Rabatte zugeteilt und man hat alle Vorteile, die man als neuer Mann auf dem Markt dauerhaft haben möchte. Wer sich nun noch bis zum 30.06.2017 einschreiben lässt, der behält seinen Rabatt dauerhaft in der heutigen Höhe. Auch wenn es später um ein vielfaches hochgehen sollte, so bleiben unsere Kunden, die ersten Kunden mit einem IMMER im Netz bleibenden Beitrag. Nichts, was in ein paar Monaten wieder verschwindet!

Zudem ist geplant, dass in allen großen Städten diese Idee nach vorne geschoben wird! Man soll nur in der Stadt, in der man sich gerade befindet "hip in...München, Köln, Düsseldorf, Stuttgart, Dresden...usw." eingeben und wirklich die Orte finden, die man tatsächlich finden möchte.

Am Ende des Jahres gibt es dann in jeder Stadt 15 AWARDs in Form von recht großen und echt silbernen Stieren, der jedem Leser zeigen wird, dass Sie mit Ihrer Location ein "Symbol der Stärke" in Berlin darstellen.

Wer in Berlin in Kürze diesbezüglich von einem Scout angesprochen wird, der sollte als Gewerbetreibender ein offenes Ohr für "hipinberlin.de" haben.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.