Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Die fünf besten Tipps zur Gestaltung von Firmenfahnen

Die Erste Österreichische Fahnenfabrik - Ihr Spezialist für Fahnen und Flaggen

Wer kennt sie nicht, die bunten Fahnen und Flaggen, die in jedem Gewerbegebiet wehen. Wie man diese Fahnen und Flaggen optimal gestaltet, erklärt der Experte für Fahnen und Zubehör.

Hissflaggen, Fahnen, Beachflags, sie alle sind voll im Trend und dürfen vor keinem großen Unternehmen fehlen. Bunt und mehr oder weniger auffällig wehen die Fahnen im Wind und zeigen, welches Unternehmen hier zu Hause ist und im besten Fall auch, was dieses Unternehmen produziert oder verkauft. Damit man als Unternehmer genau das erreicht, also erkannt zu werden und die Kunden und Kundinnen bereits mit der Flagge im Eingangsbereich zu informieren, gilt es einige Dinge zu beachten.

Die besten fünf Tipps werden von der Ersten Österreichischen Fahnenfabrik, DEM Experten für Flaggen, Fahnen und Fahnenmasten, vorgestellt:

1. Das Firmenlogo darf präsent sein und darum auch dementsprechend groß auf der Fahne dargestellt werden. Nicht vergessen: Fahne und Logo sollten auch von Menschen in Eile oder in vorbeifahrenden Autos wahrgenommen werden.
2. Ist das Logo aktuell? Vor allem in Zeiten der Veränderung, wenn eine neue Website online gehen soll oder andere Modernisierungsmaßnahmen anstehen, gilt es, das Logo zu prüfen. Ist es noch zeitgemäß, können die Kunden etwas damit anfangen? Auf der Fahne, die ein Repräsentationsmittel für das Unternehmen ist, sollte immer das aktuellste Logo verwendet werden.
3. Neben dem Logo darf auch der Firmenname präsent sein. Der Schriftzug sollte groß genug gewählt werden, damit er weithin sichtbar ist.
4. Der Standort der Flagge - "hier geht's lang"! Eine Fahne soll ankündigen, dass sich GENAU HIER das gesuchte Unternehmen befindet. Darum dürfen Fahnen und Flaggen unbedingt im Eingangsbereich des Unternehmens aufgestellt werden oder den Weg vom Parkplatz zum Eingang säumen.
5. Die Wahl des passenden Fahnenmastens. Fahnenmasten gibt es in den verschiedensten Ausführungen, mit unterschiedlichen Bodenhalterungen und auch mit oder ohne Auslegearm. Ein Auslegearm sorgt dafür, dass die Fahne immer gut zu sehen ist, auch wenn kein Wind weht.

Sie brauchen noch mehr Ideen für die Gestaltung der idealen Firmenfahne? Viele weitere Tipps sowie Gestaltungsvorlagen finden Interessierte auf der Website der Ersten Österreichischen Fahnenfabrik unter www.fahnenfabrik.at.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.