Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

"Der Königsteiner": Aktualisierte Auflage des Media-Handbuchs für Recruiter veröffentlicht

Ralf Kuncser, Geschäftsführer der KÖNIGSTEINER AGENTUR

Von der internationalen Stellenbörse bis zum regionalen Jobmarkt: Das aktualisierte Media-Handbuch "Der Königsteiner" bietet einen kompakten Überblick über sämtliche Recruiting-Medien für 2018.

Vom regionalen Jobmarkt bis zur internationalen Stellenbörse: Das Angebot an Veröffentlichungskanälen für Stellenanzeigen wächst weiter. Mit dem Königsteiner 2018 liegt jetzt die aktualisierte Neuauflage des beliebten Handbuchs für HR-Verantwortliche vor, das einen kompakten Überblick über sämtliche Recruiting-Medien bietet.

Alle Media-Infos auf einen Blick

Seit 2005 hat "Der Königsteiner" in den Büros von Personalverantwortlichen einen festen Platz: Das Recruiting-Handbuch gibt jedes Jahr einen aktualisierten Überblick über alle Recruiting-Medien, die für den deutschen Markt relevant sind. Ob zielgruppenspezifisches Online-Portal, reichweitenstarke Tageszeitung oder Jobsuchmaschine mit CPC-Bezahlmodell: Der Königsteiner listet sämtliche Mediadaten und Preise sowie weiterführende Informationen auf.

Agentur-Know-how für den Recruiting-Alltag

Hinter dem Kompendium steckt die KÖNIGSTEINER AGENTUR. Mit den aktuellen Trends des Marktes ist das verantwortliche Redaktionsteam bestens vertraut - und sieht trotz Fachkräftemangel viele Chancen. "Recruiter können Personalwerbung heute deutlich zielgerichteter schalten als noch vor wenigen Jahren", ist Geschäftsführer Ralf Kuncser sicher. Um anzeigenbasiertes Recruiting so effizient wie möglich zu gestalten, bedarf es aber eines systematischen Überblicks. "Der Königsteiner gibt die Möglichkeit, die vielfältigen Media-Angebote auf dem Markt zu vergleichen - und für jede Zielgruppe genau das Recruiting-Paket zu schnüren, das am besten passt."

"Der Königsteiner 2018" kann ab sofort unter www.koenigsteiner-agentur.de kostenlos bestellt werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.