Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Dank zwei 60-Sekunden Hack´s zum zweiten Weltrekord

Corinna Eisele war live beim 2. Internationalen Zoom-Hack-Slam Weltrekord dabei. Corinna Eisele war live beim 2. Internationalen Zoom-Hack-Slam Weltrekord dabei.

Der Weltrekordversuch beim zweiten Internationalen Zoom-Hack-Slam verlangte am 13. Februar 2022 starke Nerven.

Redner, Coach und Motivationstrainer Hermann Scherer organisierte online seinen zweiten "Speaker Slam". 314 Teilnehmende aus 22 Nationen waren mit großer Euphorie dabei. Jeder Teilnehmende hatte 60 Sekunden Zeit, seinen besten Tipp - den sogenannten Hack - für die Zuschauer abzugeben. Nach einer Vorqualifikation durften die Finalisten ihren Life-Zoom-Hack vortragen.

Corinna Eisele aus dem Nürnberger Land war live dabei, hatte selbst einen 60-Sekunden Beitrag und berichtet im Rückblick begeistert über das Spektakel: "Nachdem 10 % der Teilnehmer:innen aus Angst kurzfristig abgesprungen sind, hat es zunächst schlecht um den Weltrekord ausgesehen. Doch dann hat es tatsächlich geklappt! Dank zwei Personen mehr wurde der alte Rekord von 2020 hauchdünn geknackt!"

Als Expertin zur Steigerung des Business-Potenzials setzte sich Corinna Eisele mit ihrem #Werte-Hack für Unternehmen und Selbstständige ein, um diese mit ihren Business-Werten einzigartig und bekannt zu machen.

Sie zeigt auf, wie wichtig und wertvoll WERTE für das eigene Unternehmen sind. Das authentische Auftreten wirkt sich auf viele Erfolgsfaktoren aus und beeinflusst das ganze Unternehmen. So fühlen sich Menschen eher zu den Angeboten hingezogen, weil diese mit den eigenen Werten übereinstimmen. Die Werte sind somit mitverantwortlich für die Kaufentscheidung.

Mit einer individuellen, einzigartigen Ausrichtung konnten sich schon viele Kunden gezielt vom Mitbewerb abheben, ihre Traumkunden erreichen und den Umsatz steigern. creative-flow.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.