Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Chefsache Content-Marketing – Sinnvolles Bloggen für mehr Umsatz!

Content-Marketing Agentur für virale Online-PR & Content-Strategie-Konzepte

Ohne semantisch-thematischen Redaktionsplan läuft kein Firmen-Blog!

Viele Unternehmen im deutschsprachigen Raum bloggen ohne klares Ziel. Es werden meist die falschen Themen bzw. aus Seosicht unpassende Suchbegriffe sowie interne Verlinkungen gewählt. Wie soll ein Firmenblog zum Markenaufbau eines Unternehmens beitragen, wenn dieser keiner klaren inhaltlichen Strategie (Content-Marketing-Strategie) folgt? - Texter-Seo Linz empfiehlt deshalb die Erstellung eines semantischen Themenredaktionsplanes für Firmenblogs (Corporate-Blogs). Durch die Arbeit mit einem entsprechenden Redeaktionsplan, welcher die wichtigsten Themenumfelder und semantischen Suchbegriffsumfelder (Semantic-Tag-Cloud) einer Unternehmensmarke beinhaltet, bekommt der Blog eines Unternehmens genau die Richtung, welche er braucht um nachhaltig erfolgreich zu sein. "Durch eine klare semantisch-reaktionelle Contentplanung werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen", weiß der Seo-Texter & Werbetexter Mag. Wolfgang Jagsch Bakk. Komm. BEd. aus seiner alltäglichen Content-Marketing-Praxis zu berichten. Einerseits werden alle Suchwörter abgehandelt, die relevant für das Unternehmen sind, und andererseits werden proaktiv Themen gesetzt, die potentielle Neukunden ansprechen und binden. Insgesamt ist so ein dauerhafter Markenaufbau sogesanntes Brandbuilding für bloggende Unternehmen möglich. Ein Unternehmens-Blog, der mithilfe eines semantisch-thematischen Redaktionsplanes geführt wird, ist ein hochwirksames Onlinemarketing-Instrument, welches genau dort ansetzt wo klassische Werbung an ihre Grenzen stößt. Weitere Informationen zum Thema erfolgreiches Content-Marketing für Unternehmen finden Sie auch auf www.texter-linz.at/content-marketing-strategie.html

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.