Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Black Box-Kalender der Winnender Werbeagentur Traffic beim "gregor international calendar award" ausgezeichnet

Satire out of the Box. Macht das Leben auch nicht einfacher. (Abb. Traffic AfW/K&D)

Dieser Kalender gehört auf den Tisch. Klein und kompakt begeistert er durch Kreativität und Produktionstechnik. Die Jury des "gregor" würdigte diese Idee mit einem "Award of Excellence".

Kleben und kleben lassen. - Auf den ersten Blick eine mysteriöse Box mit Aufklebern, auf den zweiten ein komplexes Printprodukt. Mit viel Liebe zum Detail in Typographie, Drucktechnik und Verarbeitung. Die tägliche Lust auf Neues kommt beim Ablösen der Etiketten. 365 Tage, 365 Hinweise: Manche vermeintlich nützlich, einige sinnlos dadaistisch, diverse politisch und für manchen vielleicht politisch unkorrekt – aber immer mit dem Hang zur reinen Satire. Getreu dem Motto "Risiken und Nebenwirkungen" im Alltag. Im Blick den kontinuierlich erhobenen Zeigefinger von Gutmenschen, Politikern etc. sowie Wunsch, Wahn und Wirklichkeit.

Typisch Traffic-Tradition: Der Kalender polarisiert. Seit vielen Jahren kreiert die Agentur für Werbung, Kommunikation und Design Jahr für Jahr einen Non-Commercial Kalender. Dieser nähert sich auf stets ungewöhnliche Art und Weise verschiedenen Themen. Das Ergebnis: ideal für Freunde, Kunden und Liebhaber des Genres. Und nebenbei auch perfekt für den jährlich stattfindenden "gregor international calendar award" des Graphischen Klubs Stuttgart e.V. – Im Rahmen dieses renommierten Wettbewerbs bewerten Expertenjurys jedes Jahr rund 1.000 aus dem In- und Ausland eingereichte Kalender und wählen die weltweit herausragendsten und kreativsten aus. Die Preise wurden am 23. Januar im Haus der Wirtschaft in Stuttgart verliehen. Unter den diesjährigen Gewinnern mit einem "Award of Excellence": der 17. Kalender der Winnender Kreativschmiede.

Mit dem Black Box-Projekt folgt Traffic sowohl seiner künstlerischen Kalender-Tradition als auch der Tradition der Auszeichnungen, denn Arbeiten der 1991 gegründeten Agentur wurden bereits mehrfach prämiert. Ausgefallene Kalenderprojekte sind jedoch nur ein kleiner Teil des täglichen Schaffens der Werbeagentur. Vor allem B2B-Werbung  gehört zu ihren Stärken, mit Strategieentwicklung, Konzeption und Kreation sowie der Verknüpfung von klassischen Medien mit elektronischen. Das Kompetenzteam um Geschäftsführer Thomas Krug schafft mit durchdachten Kommunikationsmaßnahmen in Print und Web für Unternehmen einen kontinuierlichen und langfristigen Markenauftritt. Zu den nationalen und internationalen Agenturkunden zählen Firmen aus Wirtschaft, Industrie und Technik, Handel, Finanzdienstleistungen bis hin zu Städten, Messe- und Kongresszentren.

Damit den Traffic-Kreationen stets Rechnung getragen wird, übernimmt die Waterhouse Tilecastle Media Productions die Produktion und Fertigungsregie. Im Fall des diesjährigen Kalenders homogenisierte WTC-Productions DataBase-Publishing, Fertigungsmaterialien-Management, Siebdruck, Laserschnitt, Lasergravur sowie Konfektionierung bis zum Verpacken und Postaufliefern. So konnten zeitliche Abschnitte durch Parallelproduktionen verkürzt und Kosten reduziert werden. "Es macht einfach immer wieder Spaß, wenn man es erneut schafft, komplexe Printproduktionen bezahlbar zu realisieren und dadurch Unternehmen zu ausgefallenen Kampagnen und Aktionen zu inspirieren", so Thomas Krug abschließend.

Daten und Fakten zur Traffic Black Box:
Format: 85 x 85 x 70 mm
Gewicht: ca. 190 g
Papier: Soporset 350 g/qm Naturpapier
Siebdruck: Tagesleuchtfarben (variierend) plus UV-Lack
Stanzung: per Laserschnitt
Etiketten: Digitaler Database Etikettendruck

Weitere Details zum Kalender gibt’s auf trafficweb.de

 

Agentur Etiketten Traffic Werbeagentur Werbung

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.