Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

zeit wie flüssige kristalle - Gedichtband, in dem Doppeldeutigkeiten die Hauptrolle spielen

 "zeit wie flüssige kristalle" von Werner Krotz

Die Leser werden durch Werner Krotzs Gedichte in der Sammlung "zeit wie flüssige kristalle" zum eigenen Interpretieren angeregt.

Manche Gedichte sind eindeutig, und andere muss man sich mindestens zweimal anschauen, um zu verstehen, was der Dichter vermitteln will. Die Gedichte in der neuen Sammlung von Werner Krotz gehören eindeutig in die Abteilung der lyrischen Werke, deren tieferen Sinn es erst zu erkunden gilt. Die Gedichte laden die Leser zum langsamen und aufmerksamen Entdecken ein. Sie stecken voller Bilder, Metaphern und Doppeldeutigkeiten, die geduldig auf Erkenntnis harren und nicht sofort ihren tieferen Sinn preisgeben.

Die Gedichte in "zeit wie flüssige kristalle" von Werner Krotz sind Teil der literarischen Tagebücher, die der Autor seit seinem 50. Geburtstag auf die Anregung einer Freundin hin zu schreiben begann. Mittlerweile hat er über 30 dieser Tagebücher gefüllt. Jetzt ist es an der Zeit, dass Krotz seine Gedichte und Geschichten mit der Leserwelt teilt. Die vorliegende Gedichtsammlung ist das dritte Werk, das von Werner Krotz bei tredition veröffentlicht wurde.

"zeit wie flüssige kristalle" von Werner Krotz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-9150-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Autor Buch Gedichte Verlag Werk

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.