Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Zeit oder Leben - Krimi über den perfekten Mord in einer Anwaltskanzlei

"Zeit oder Leben" von David Bonavita

David Bonavitas Ermittler glaubt in "Zeit oder Leben", dass er es mit einem normalen Fall zu tun hat, bis die Realität ihn eines Besseren belehrt.

An einem Montagmorgen werden in einer Großkanzlei zwei Tote entdeckt - und die Todesursache scheint keine natürliche zu sein. Kommissar Franz Kimbel übernimmt den Fall, ohne von außergewöhnlichen Morden auszugehen. Doch dann wird er auf einmal vom Polizeipräsidenten dazu gedrängt bis zum Ende der Woche ein Ermittlungsergebnis zu präsentieren. Kommissar Pflichtbewusst taucht Kimbel ein, in diese eigene, verschlossene Welt, in der es für einen Anwalt nur einen Weg gibt: er muss Partner werden. Wie bei den Anwälten, zählt auch für Franz Kimbel zunehmend jede Stunde, bis auch er sich entscheiden muss … Es scheint nur einen Weg zu geben: er muss Partner werden.

Es geht in dem Krimi "Zeit oder Leben" von David Bonavita um einen Mord, der fast perfekt ist. David Bonavita führt seine Leser mit einem mitreißenden Fall in die Welt der Gerichtsmedizin und der Staatsanwaltschaft ein und lässt sie die Ermittlungen des cleveren Kommissars mit Spannung und gehaltenem Atem bis zur letzten Buchseite verfolgen. Der Konflikt zwischen Generation Y und Generation X scheint bei diesem undurchsichtigen Fall eine besondere Rolle zuzukommen ...

"Zeit oder Leben" von David Bonavita ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-9160-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.