Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Wollen wir wirklich hier bleiben? - literarische Briefe aus einem Dorf erzählen ein Stück DDR-Geschichte

"Wollen wir wirklich hier bleiben?" von Sybille B. Ebelt

Sybille B. Ebelt beschreibt in "Wollen wir wirklich hier bleiben?" Land und Leute in lebendiger Sprache und mit leiser Ironie.

Im Norden des Kummerower Sees in Mecklenburg-Vorpommern liegt ein Dorf namens Lelkendorf. Darin gibt es einen Ortsteil namens Sarmstorf. In dem Dorf leben die üblichen Dorfbewohner, aber auch einige Großstädter, darunter die Autorin Sybille B. Ebelt und ihr Mann, die es aus unterschiedlichen Gründen aufs Land gezogen hat. Ebelt beschreibt mithilfe einer Reihe literarischer Briefe die Menschen und das Land, in dem sie mehr oder weniger freiwillig leben. Sie präsentiert mit ihren Texten auch ein Stück DDR-Geschichte, denn der Ortsteil Sarmstorf hat eine interessante, turbulente Geschichte hinter sich.

Die lebendige Sprache und leise Ironie sorgen dafür, dass "Wollen wir wirklich hier bleiben?" von Sybille B. Ebelt viel Lesevergnügen liefert. Die Leser lernen in den Briefen viel über das Leben auf dem Land und wie Großstädter mit dieser Art des Lebens zurechtkommen (oder eben auch nicht!). Es geht in den Briefen um die Mecklenburgische Schweiz, die Herausforderungen von Lebensumstellungen und um die Schönheit eines besonderen Teils von Deutschland.

"Wollen wir wirklich hier bleiben?" von Sybille B. Ebelt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-9568-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.