Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Wolfgang Bäzner in Industrie-Erklärfilm

Wolfgang Bäzner Schauspieler

Für den deutschen Zweig der österreichischen Firma "Strabag" spielt der Schauspieler Wolfgang Bäzner einen Büroangestellten in einem Erklärfilm.

Was ist eigentlich das Eisenhower-Prinzip? Diese Frage klärt das Bauunternehmen "Strabag" in einem eigenen Erklärfilm. Wolfgang Bäzner spielt darin den unsympathischen Büroangestellten Manfred, der sich über seinen jungen Kollegen Alex (Lukas Ullrich) und das von ihm angewandte "Eisenhower-Prinzip" lustig macht. Dieses Organisationsprinzip teilt Aufgaben in vier nach Dringlichkeit und Wichtigkeit sortierte Kategorien ein. Und natürlich hat der junge Alex damit mehr Erfolg als Manfred mit seinem "Schubladenprinzip".
Produziert wurde der unterhaltsame Kurzclip von Matthias Haag vom "Urwerk Film" in Esslingen am Neckar. Regie führt Matthias Müller. "Strabag" nutzt das Video als internen Schulungsfilm für die eigenen Mitarbeiter. Diesen wird er zu Schulungszwecken mehrmals gezeigt.

Wolfgang Bäzner ist ein Film-, Werbe- und Theaterschauspieler aus Heilbronn/Stuttgart. Er steht regelmäßig für das Fernsehen vor der Kamera, beispielsweise im "Tatort", in "Die Fallers" und "Die Kirche bleibt im Dorf", und spielte schon in mehreren Werbefilmen mit. Außerdem wirkte er bei verschiedenen Kinoproduktionen wie "Otto‘s Eleven", "CRO - don‘t believe the hype" und "Decker" mit. Zurzeit erarbeitet er sein eigenes Solo-Programm für die Bühne.

Wolfgang Bäzner präsentiert sich seit Anfang des Jahres auf seiner Website: www.wolfgang-schauspieler.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.