Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Weil es nie aufhört - packendes Jugendbuch setzt sich mit Cybermobbing auseinander

"Weil es nie aufhört" von

Manfred Theisen erzählt in "Weil es nie aufhört" die Geschichte einer Schülerin, der Cyber-Stalking das Leben zur Hölle macht.

Alissa ist eine normale Achtklässlerin, die bisher ein recht durchschnittliches Leben geführt hat. Dieses Leben wird jedoch auf den Kopf gestellt, als sie Mask kennen lernt. Er trägt, wie der Name es bereits vermuten lässt, eine Maske, um seine Identität geheim zu halten. Er wird nicht nur zu dem persönlichen Stalker des Mädchens, sondern entfacht zudem eine gnadenlose Mobbing-Kampagne gegen sie. Sind Mask und Alissa im echten Leben verbunden, oder ist sie ein zufällig digital ausgewähltes Opfer? Was ist Masks Ziel und wie weit wird er gehen, um dieses Ziel zu erreichen?

Online-Mobbing und Cyber-Stalking, die in dem Jugendbuch "Weil es nie aufhört" von Manfred Theisen zu einem zentralen Thema werden, sind in unserer vom Internet regierten Welt ein hochaktuelles Thema, über das es immer mehr Diskussionen geben muss. Die Handlung von "Weil es nie aufhört" kommt wie aus dem echten Leben gegriffen daher und entfaltet sich daher zu einem bis zum Ende mitreißenden Thriller. Es wird jungen Lesern schwer fallen, das Buch aus der Hand zu legen. Bis zur letzten Buchseite fiebern diese mit der jungen Romanheldin mit und hoffen mit ihr, dass alles doch noch gut ausgehen wird.

"Weil es nie aufhört" von Manfred Theisen ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-9518-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.