Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Was nun Frau Pansch

Buchcover

Nach "Vom Ossi zum Wessi" und "Horizont ohne Mauer" veröffentlicht die Autorin Petra Pansch jetzt unter dem Titel "Was nun Frau Pansch" den 3. Teil ihrer Autobiografie.

Petra Pansch, die 1952 in Chemnitz geborene Diplomjournalistin und Autorin, reiste 1984 mit ihrer Familie aus der DDR aus und begann im Westen noch mal von vorn.
Inzwischen lebt sie am Rande der Nordeifel, wo sie ihre Autobiografie verfasste und biografische Romane aus ihrem Umfeld schreibt.

Mit -Vom Ossi zum Wessi- lieferte sie einen faszinierenden Einblick in das Leben in der damaligen DDR. In -Horizont ohne Mauer- beschrieb sie, was den Ausschlag zu der
Entscheidung gab,aus der DDR auszureisen und mit welchen Herausforderungen und Schicksalsschlägen diese Lebenswandlung verbunden war.

Im dritten Teil ihrer Autobiografie schlägt Petra Pansch ein neues Kapitel ihres Lebens auf:
Am vorletzten Tag des Jahres 2013, diesem bis dahin traurigsten Tag ihres Lebens, schaute sie hinauf in den blauen Winterhimmel, darauf hoffend, dass die Zeit alle Wunden heilt und
für sie eine gute Zukunft bereithält. Und das tut sie. Sie lernt ihre neue Liebe kennen und gemeinsam wagen sie einen Neuanfang, in einem anderen Ort, am Rande der Nordeifel.
Aber das ist noch nicht alles. Sie beginnt etwas, was ihr schon lange am Herzen liegt, nämlich ihr Leben aufzuschreiben und ein Buch herauszubringen.

In -Was nun Frau Pansch- beschreibt sie die Jahre von 2014 bis aktuell 2022. Dabei lässt sie die Leser auch hinter die Kulissen ihrer Autorenwelt schauen.
Die Leserinnen und Leser erfahren viel über ihr neues Leben, das so ganz anders ist, als sie es sich jemals hätte vorstellen können.
-Was nun Frau Pansch- von Petra Pansch ist im tredition Verlag oder alternativ unter ISBN 979-3-347-66005-2 als Hardcover oder unter 979-3-347-65992-6 als Softcover
zu bestellen. https://tredition.com
Weitere Informationen zum Buch und zur Autorin gibt es unter: www.petrapansch.de


 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.