Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Vom Leben gezeichnet - (Kurz-)Geschichten und Gedichte

"Vom Leben gezeichnet" von Dieter Schreier

Dieter Schreier veröffentlicht in der literarischen Sammlung "Vom Leben gezeichnet" Texte aus über 30 Jahren literarischer Arbeit.

Das zweite Buch des Autors von "Vater-Mutter-Kind" ist eine über Jahre hinweg entstandene Sammlung aus Kurzgeschichten und Gedichten. Viele Inhalte des Werkes sind dem wahren Leben geschuldet, andere entspringen der Fantasie und basieren auf Träumen, Sehnsüchten und Gefühlen. Dieter Schreiers Band umfasst knapp 30 Jahre kreativen Schreibens und lässt bei den Lesern keine Langeweile aufkommen, denn die Themen seiner Texte präsentieren sich so facettenreich wie das Leben selbst.

Dieter Schreier legt mit seinem literarischen Sammelwerk abwechslungsreiche Kurzgeschichten und Lyrik vor. Seine Texte sind lebendig, tiefsinnig und präsentieren auch die Schattenseiten unseres Lebens. Die Geschichten und Gedichte laden zum Nachdenken ein, aber lassen die Leser und Leserinnen auch hin und wieder schmunzeln. Immer kommen die vielfältigen Texte mit einer authentischen und nah am Leben gezeichneten Stimme daher.

"Vom Leben gezeichnet" von Dieter Schreier ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-9584-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.