Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Totenaudienz - Gesellschaftssatire der besonderen Art

Totenaudienz

Jill Greys übersinnlicher Krimi "Totenaudienz" zeigt auf amüsante Weise die eher skurrilen Seiten unserer Gesellschaft.

Eine Gesellschaftssatire, die gleichzeitig als Krimi daherkommt, aber auch mit übersinnlichen Elementen gespickt ist, findet man eher selten. Doch genau um eine solche Mischung handelt es sich beim neuen Buch von Jill Grey, "Totenaudienz". Gordon Jones ist ein gelassener und friedliebender Mann. Dank seines ständigen Marihuanakonsums wirft ihn so schnell auch nichts aus der Bahn. Das einzige Problem ist, dass es in seinem Leben zu viele Tote gibt, die aus dem Zwischenreich immer wieder einen Weg zu ihm finden. Detective Walton und die Psychologin Samantha McFarlane müssen gezwungenermaßen mit ihm zusammenarbeiten, doch Gordons phlegmatische Veranlagung hilft dabei wenig weiter ..

Die Leser nehmen in "Totenaudienz" von Jill Grey an einer Ermittlung der ganz besonderen Art teil. Greys außergewöhnliche Gesellschaftssatire im Krimimantel bietet Lesern jede Menge Grund zum Lachen. "Totenaudienz" präsentiert in einem unterhaltsamen Roman mit kriminalistischen und übersinnlichen Elementen viel Abwechslung und Spannung.

"Totenaudienz" von Jill Grey ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2693-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.