Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Töte, um zu leben: Brandschwerts neuer Roman

Töte, um zu leben!

Eine mysteriöse Mordserie erschüttert das Rhein-Main-Gebiet - ein neuer Fall für Samantha Veselkova.

"Töte, um zu leben" ist nach "Spiel, bis du stirbst" bereits der zweite Roman um die zwielichtige Detektivin, die gleichzeitig als dominante Herrin ihr Geld verdient.
Ein Serienkiller hat bereits mehrere Morde auf dem Gewissen, als ein Frankfurter Unternehmer ebenfalls sind Opfer wird. Die Polizei ist ratlos. Sie sieht zwar einen zweifelsfreien Zusammenhang zwischen den einzelnen Fällen, hat jedoch keinerlei Ansatzpunkte für die Aufklärung. Das Muster des Killers bleibt undurchsichtig. Erst als Samantha beauftragt wird, sich des Falls anzunehmen, kommt Bewegung rein. Als sie dem Mörder auf die Spur, kommt wird beinahe selbst dessen Opfer.

Sönke Brandschwert ist damit abermals ein sehr packender Roman mit unerwarteten Wendungen gelungen. Nach dem Erfolg des ersten Bandes erwarteten die Fans voller Spannung die Fortsetzung. Lange dauerte es, bis es endlich soweit war. "Hauptberuflicher Stress, Krankheit, Renovierungsarbeiten am Haus - immer wieder wurde mein Schreibfluss gestoppt", sagt der Bad Camberger Autor Sönke Brandschwert. "Der Erfolg meiner Bücher freut mich, jedoch kann ich vom Bücherverkauf noch nicht leben. Deshalb dauert es leider auch immer ein bisschen länger, bis ein neues Werk von mir erscheint."
Er hat schon viele Ideen für weitere Bücher, allerdings fehlt ihm auch hierfür die nötige Zeit. Ob es einen weiteren Roman mit der sympathischen Titelfigur Samantha Veselkova geben wird, weiß Brandschwert noch nicht. Er kann sich alternativ vorstellen, einen Fantasy- oder einen Hunderoman zu schreiben. "Das Genre Fantasy reizt mich sehr. Es ist eine absolute Gratwanderung zwischen Realität und Narrenfreiheit, die sehr ausgewogen gelingen muss, um den Leser nicht zu vergrämen." Und wieso einen Hunderoman? "Ich selbst habe zwei Hunde, und diese Lebewesen sind absolut faszinierend. Egal, wie gut oder wie schlecht meine Romane sind, sie lieben mich uneingeschränkt - natürlich nur, solange ich mit keiner Salami in Konkurrenz stehe. Hunde sind trotzdem sehr liebenswerte Geschöpfe und somit perfekte Protagonisten für eine spannende Geschichte über Treue und Zusammenhalt."

Brandschwert hat bisher fünf Krimis veröffentlicht.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.