Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Tanzen wird sie, erst einmal - ein nachdenklicher, philosophischer Roman

"Tanzen wird sie, erst einmal." von

Eveline Blum stellt in "Tanzen wird sie, erst einmal." Fragen über die menschliche Identität und das menschliche Bewusstsein.

Das Buch "Tanzen wird sie, erst einmal." erzählt die Geschichte einer Dame namens S., deren Namen eigentlich niemand kennt. Eine Geschichte aus der Zukunft? Vielleicht. Nur: Die Zukunft ist schon da. So erfährt es S., deren Namen wir ebenso wenig kennen wie sie selbst. Niemand weiß, wer sie ist, wer sie war und wer sie sein wird. Sie gab sich anscheinend nie einen Namen und hatte selbst vergessen, woher sie kam. Es war in ihrer Seele alles leer: keine Erinnerung, kein Gedächtnis, kein Verlangen, keine Wünsche, keine Vorstellungen und keine Identität. S. hat deswegen nur eine Wahl: Sie würde sich in diesen Moment einfinden müssen und sich von dort aus neu- oder wieder-entdecken.

Es dreht sich in "Tanzen wird sie, erst einmal." von Eveline Blum alles um die Frage nach dem eigenen Bewusstsein und um einen mehr oder weniger freiwilligen Bewusstseinswandel. Blums Erzählung besticht nicht nur durch eine unterhaltsame Zukunftsvision, sondern vor allem damit, dass sie zum eigenen Weiterdenken und Philosophieren inspiriert. Welche Rolle haben wir eigentlich in unserem Leben? Und was würden wir tun, wenn wir uns vollkommen neu entdecken müssten?

"Tanzen wird sie, erst einmal." von Eveline Blum ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-5838-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.