Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Tagträume in Blau - Fantasie-anregende Symbiose aus Bildern und Zitaten

"Tagträume in Blau" von Andrej Götz

Andrej Götz will die Leser in "Tagträume in Blau" zum Vertrauen auf die eigene Meinung ermutigen.

So gut wie jeder Mensch verliert sich im Laufe des Tages in seinen Tagträumen. Mancher träumt von einem stressfreien Beruf, einem friedlichen Familienleben, dem Finden des Traumpartners oder vom Bau des ersten, eigenen Hauses. Doch für viele Menschen werden die Tagträume nicht zur Realität, weil sie sich diese Wünsche nicht genauer anschauen und auch nicht weiter darüber nachdenken. Die Bilder in "Tagträume in Blau" versuchen Fantasien hervorzurufen, Dinge in einem anderen Fokus zu betrachten und auf das zu achten, was man unter anderen Bedingungen vielleicht gar nicht sehen würde.

Die Sprüche in "Tagträume in Blau" von Andrej Götz regen in Verbindung mit diesen Bildern zum Nachdenken an. Sie fordern dazu auf, Vergleiche mit der eigenen Weltanschauung anzustellen und ermutigen den Leser dazu, eine eigene Meinung zu bilden. Das Ziel des Buches ist, dass die Leser durch die Lektüre auf sich selbst und die Welt bewusster reagieren und sich ihre eigenen Gedanken machen. Denn nur derjenige, der wirklich selbst kritisch denken und beobachten kann, wird letzten Endes mehr als nur Tagträumen.

"Tagträume in Blau" von Andrej Götz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0107-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.