Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Stuttgarter „Duo imPuls“ räumte Preise ab

Erfolgreiches „Duo imPuls“: Barbara und Sebastian Bartmann

Internationaler Klavierduo-Wettbewerb in Miami

Großer Erfolg für das Stuttgarter Klavierduo Barbara und Sebastian Bartmann (beide 33). Beim weltweit größten Klavierduo-Wettbewerb "The Dranoff International Two Piano Competition" in Miami räumte das schwäbische "duo imPuls" gleich mehrere Preise ab. So belegte es im Finale in der Gusman Concert Hall nicht nur einen hervorragenden dritten Platz, gleich hinter einem japanischen und südkoreanischen Duo, sondern gewann auch drei Sonderpreise und den Publikumspreis. Am Schluss konnte sich das Stuttgarter Duo über ein Preisgeld von insgesamt 23.500 Dollar freuen. "Besonders glücklich sind wir über den Publikumspreis, da es unser Anliegen war, zu jeder Zeit das Gefühl, bewertet zu werden, auszublenden und nur fürs Publikum zu spielen."
Der Dranoff-Wettbewerb ist seit 25 Jahren der weltweit renommierteste Wettbewerb für Klavier-Duos. Er wurde von Loretta Dranoff, zu Ehren ihres Duo-Partners Murray Dranoff, ins Leben gerufen und soll junge Interpreten und Komponisten unterstützen sowie durch Auftragswerke die Duo-Literatur bereichern. Im Finale brillierte das Ehepaar Bartmann mit dem Klavierkonzert von Francis Poulenc, auch drei Auftragswerke und eine eigene Komposition "blue mojito" von Sebastian Bartmann stellte "duo imPuls" dem begeisterten Publikum im Rahmen des Wettbewerbs vor.
Barbara und Sebastian Bartmann spielen seit zehn Jahren zusammen und sind seit zwei Jahren ein Ehepaar. Kennengelernt haben sich die beiden auf der Musikhochschule in Stuttgart. Gemeinsam erspielten sie sich schon zahlreiche Musikpreise: 1. Preis beim Internationalen Edvard-Grieg-Wettbewerb in Oslo (2007), 1. Preis beim Concours Valberg (2008) in Frankreich, 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für zeitgenössische Kammermusik Krakow (2009) in Polen. 2010 hatten sie ihr Debüt in der Merkin Concert Hall in New York. Übrigens: Der Wettbewerb wurde von CNN-Radio Live übertragen und man kann alle Performances im Archiv auf der Website anschauen www.dranoff2piano.org.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.