Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Stubensegen - moderne Lyrik

"Stubensegen - Wörterregen" von Motschi von Richthofen

Motschi von Richthofen lässt mit den Worten in "Stubensegen - Wörterregen" ein Lächeln auf den Lippen der Leser entstehen.

Es gibt Liebesgedichte, Kriegsgedichte, Naturgedichte, Tiergedichte, fantastische Gedichte, absurde Gedichte und viel mehr. Doch in "Stubensegen - Wörterregen" von Motschi von Richthofen geht es vor allem darum, die Leser durch gekonnte Wortspiele und amüsante Lyrik zum Schmunzeln zu bringen. Im Mittelpunkt stehen Gedichten um unsere oft unfreundliche Ellenbogengesellschaft, um die Natur von Freigeistern, um das menschliche Gedankengut, aber auch um Mumpitz, Krimskrams und ganz ernste Dinge wie den Wirtschaftswachstum, die auf allerdings eher nicht allzu ernste Art angegangen werden.

Die vielfältigen Themen in der Sammlung "Stubensegen - Wörterregen" von Motschi von Richthofen sorgen dafür, dass beim Lesen keine Langeweile aufkommen kann und die Leser mit Spannung die Seite umschlagen, um herauszufinden, was als nächstes dran ist. Die Gedichte sind modern, aber folgen hin und wieder klassisch anmutenden Formen. Wer sowohl Gedichte als auch Humor mag, dem bietet von Richthofens ansprechende Gedichtsammlung viel Lesevergnügen.

"Stubensegen - Wörterregen" von Motschi von Richthofen ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-0732-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Buch Gedichte Lyrik Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.