Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Singende Sande - Tiefgehende Gedichte

"Singende Sande" von Johan Reinitzer

Johan Reinitzer beschäftigt sich in "Singende Sande" mit dem Sinn des Lebens, aber auch mit Johanniskraut.

Ein Bild der Seele entsteht durch die Mischung von Großem und Kleinem, von Nebensächlichem und Bedeutendem, von Glücklichem und Tragischem. Das Bild nimmt langsam Gestalt an und gewinnt an Kraft und Klarheit. Es gleicht einem Lied, das zart im Herzen klingt, sich ahnungsvoll erhebt und sanft aus der Zukunft singt. Johan Reinitzer verwendet in seinem neuen Buch Worte und Zeilen, um dieses Bild zu beschreiben. Es erwächst aus diesen Worten Zauber und ein neues Bild der eigenen Seele. Reinitzers Gedichte beschäftigen sich, da sie ein komplettes Bild zeichnen möchten, mit Themen der unterschiedlichsten Art.

Die Leser werden in "Singende Sande" von Johan Reinitzer auf eine Entdeckungsreise der inneren Welt eingeladen, denn auch wenn viele der Gedichte sich mit externen Themen beschäftigen, steht doch immer die menschliche Seele und ihre Ergründung im Vordergrund. Es ist ein Buch, mit dem man sich eine Weile in seine eigene Welt zurückziehen und entspannen kann. Die Verse kommen einerseits nachdenklich daher, liefern aber gleichzeitig auch viel lyrische Unterhaltung.

"Singende Sande" von Johan Reinitzer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-3362-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.