Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Rankefeu - Reflexion von langjährigen Paarbeziehungen

"Rankefeu" von Bridget Golding

Bridget Golding will Frauen in langjährigen Beziehungen in "Rankefeu" Stoff zum Nachdenken geben.

Frauen, die sich in langjährigen Beziehungen befinden, sind sich oft nicht sicher, ob es sich bei der Beziehung wirklich noch um Liebe oder eher um die Angst vor dem Alleinsein handelt. Sie wagen es jedoch oft nicht, sich selbst unangenehme Fragen zu stellen, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Das vorliegende Buch will solchen Frauen und ihren Partnern dabei helfen, Klarheit über ihre Beziehung zu erlangen. Ist sie einfach nur noch eine Funktions- und Zweckgemeinschaft oder brennt die Flamme der Leidenschaft noch hell und heiß?

Das Buch "Rankefeu" von Bridget Golding will keine Beziehungen zerstören, sondern zeigen, warum Probleme in langen Beziehungen entstehen. Es soll vor allem Verwachsungen zu unserer Herkunftsfamilie aufzeigen und erklären, wie tief viele Verhaltensmuster in uns verwoben sind, sodass diese oft unauslöschbar erscheinen. Die fehlende Abnabelung von der Familie, die besonders bei Männern oft nicht stattgefunden hat, blockiert viele Paarbeziehungen und behindert ein freies, lebendiges Zusammenleben. 12 Rollenspiele helfen den Leserinnen beim Erkennen von schmerzhaften Verhaltensmustern.

"Rankefeu" von Bridget Golding ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1403-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.