Aktuelle Pressemitteilungen

tredition GmbH

Kultur/Kunst

Prüfung des Schicksals - ein fesselnder Abenteuer-Roman

"Prüfung des Schicksals" von E.S. Duncan

Morgaine befindet sich in E.S. Duncans "Prüfung des Schicksals" wieder in ihrer eigenen Zeit, doch steht dort ganz neuen Herausforderungen gegenüber.

Der Roman "Prüfung des Schicksals" ist der dritte und letzte Teil der 'Morgaine und Petrik'-Reihe. Die Protagonistin Morgaine konnte mit Hilfe des Drachens fliehen und befindet sich jetzt wieder in ihrer eigenen Zeit. Doch sie musste Petrik zurücklassen und findet keine Möglichkeit mehr, ihn zu kontaktieren. Wieder einmal verweigert ihr der Drache seine Hilfe. Vollkommen verzweifelt bringt sie früher als erwartet ihr Kind zur Welt und wird schon recht bald von einem neuen, sehr schweren Schicksalsschlag getroffen. Ihre kleine Tochter Ginny gibt ihr glücklicherweise den Willen, um weiterzumachen und nicht aufzugeben.

Wie auch Band 1 und 2 präsentiert E.S. Dunca mit dem dritten Band "Prüfung des Schicksals" wieder eine ansprechende Mischung aus Übernatürlichem, Zeitreise, Historie, Leidenschaft und einer guten Prise Spannung. Die Leser folgen gespannt den Abenteuern von Morgaine, die sich an jeden Strohhalm, der sich ihr bietet, klammert. Doch kann sie eine Lösung finden, um das Schicksal zu ändern, und Petrik in ihr Leben zurückzuholen?

"Prüfung des Schicksals" von E.S. Duncan ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-7885-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.