Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Penelopes Traum - eine Erzählung über den Mut, das eigene Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen

"Penelopes Traum" von Pietro Del Campo

Pietro Del Campo gelingt in seinem Buch "Penelopes Traum" ein sensibles Portrait einer starken Frau und ihrem Weg in die Freiheit.

Penelope soll den Sohn des reichen Nachbarbauern heiraten. So will es die Mutter, die dadurch ihre Existenz - und die der beiden Brüder - gesichert sieht. Unter keinen Umständen will Penelope dieses Schicksal annehmen. Sie verbündet sich mit ihrer inneren Stimme, die durch ihre Träume zu ihr spricht. Dadurch entrinnt sie einem fremdbestimmten Schicksal und verwirklicht stattdessen ihre geheimen Wünsche. Dank ihrem Mut zur Selbstbestimmung eröffnen sich am Ende allen Beteiligten neue Perspektiven.

Der Roman "Penelopes Traum" von Pietro del Campo erzählt eine Geschichte, die von Schicksal, Freiheit und Selbstbestimmung handelt. Der Autor legt darin das gefühlvolle Portrait einer starken Frau und ihrem Weg in die Freiheit vor. Wir erleben eine mutige Protagonistin, die ihrer eigenen inneren Stimme folgt und allen Lesern Mut und Hoffnung macht, ebenso die Kraft zu entwickeln, der eigenen Bestimmung zu folgen.

"Penelopes Traum" von Pietro Del Campo ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-7105-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch: www.tredition.de

 

Autor Buch Erzählung Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.