Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Ort, an dem nichts ist - nachdenkliche Erzählung beschäftigt sich mit den Wellengängen des Lebens

"Ort, an dem nichts ist" von Rolf Dieter Kaufmann

Rolf Dieter Kaufmann stellt seinen Protagonisten in dem Roman "Ort, an dem nichts ist" vor eine anscheinend auswegslose Situation.

"Was ist wirklich? Wirklichkeit kann man auch erfinden.", belehrt Großmutter Maria ihren Enkel Jakob Baran. Jacob wächst bei ihr auf. Die schönsten Jahre seines Lebens. Während eines gemeinsamen Venedigaufenthaltes wünscht sich die Großmutter: "Hier möchte ich einmal begraben sein. Meine Asche soll in der Lagune zerstreut werden, am liebsten in den Salzwiesen am Ende der Via di Lio Piccolo."

Die Spannung der Erzählung "Ort, an dem nichts ist" von Rolf Dieter Kaufmann liegt nicht in spektakulären Verfolgungsjagden oder aktionreichen Szenen, sondern in einer ruhigen, nachdenklichen Handlung. Diese hebt auf eine ganz besondere Weise die Bedeutung von Naturschutz hervor. Ein ganz normaler Mensch, der aber auf eine besondere Lebensgeschichte zurückblicken kann, stellt sich in diesem Buch den Herausforderungen des Lebens.

"Ort, an dem nichts ist" von Rolf Dieter Kaufmann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2964-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Buch Erzählung Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.