Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Neue Novelle erschienen: Der letzte Atlanter von Daniela Mattes und Roland M. Horn

Coverabbildung: Der letzte Atlanter

Ein Schiffbrüchiger wird in Afrika angespült und von einem Eingeborenenstamm aufgenommen und gepflegt. Dabei erzählt der Verletzte dem Schamanen eine unglaubliche Geschichte.

Das Autorengespann Daniela Mattes und Roland M. Horn legt eine erste gemeinsame Fantasy-Novelle vor. Sie knüpft in gewissermaßen an die früheste deutsche Fantasy-Literatur der 1970er Jahre an.

Diese deutsche Fantasy der ersten Stunde enthielt zunächst auch Science Fiction-Elemente, wie futuristische Hochtechnologie, Raumfahrt oder Außerirdische.
Die Autoren wählten hier die Verbindung von Fantasy und Science Fiction – Science Fantasy – um genussvoll alle Register der modernen Phantastik ziehen zu können.
Und so erzählen sie ihre Geschichte: Ein Schiffbrüchiger wird in Afrika an Land gespült und von einem Eingeborenenstamm aufgenommen und gepflegt. Dabei erzählt der Verletzte dem Schamanen eine unglaubliche Geschichte. Denn er stammt von Atlantis und hat den Untergang der Insel überlebt. Er hütet ein schreckliches Geheimnis.
Die Enthüllung wartet am Ende der Geschichte…

Durch den Bericht des letzten Atlanters wird der Leser nach und nach in eine phantastische Vergangenheit der Menschheit eingeführt und mit vielen Einzelheiten der versunkenen Welt Atlantis bekannt gemacht.

Eine Fantasy-Novelle von Daniela Mattes und Roland M. Horn. Mit einem Vorwort von Bernhard Beier. 95 Seiten, DIN A5, Paperback, € 9,80. ISBN 978-3-944198-95-8.
Verlag Ancient Mail, Groß-Gerau. www.ancientmail.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.