Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

MAMMON - Spannender Politthriller

"MAMMON" von JR JR

JR JR nimmt die Leser an eine aufregende Suche nach Antworten mit.

Es ist ein ungewöhnlich heißer Sommer und Deutschland ächzt unter der andauernden Hitze. Gerade in diesem Wetter fischt in Bonn die Polizei die Leiche eines IT-Referatsleiters vom Auswärtigen Amt aus dem Rhein. Kurze Zeit später findet man einen toten chinesischen Doktoranden vom Lehrstuhl für Informatik in einem Abfallcontainer. Beide wurden mit dem gleichen Mordwerkzeug umgebracht: einer Garotte. In Berlin zieht ein Spitzenbeamter hinter den Kulissen gekonnt die Strippen und kassiert zu seinen Gunsten ab. Zumindest bis zu dem Tag, an dem er ein mysteriöses Päckchen mit einer eindeutigen Botschaft aus seiner unrühmlichen Vergangenheit erhält.

Das Ermittlungsteam um den Bonner Hauptkommissar Klaus Ebner tappt in dem Roman "MAMMON" von JR JR im Dunkeln. Ebner zieht seinen alten Bekannten Jan van Ridder hinzu. Jan deckt mit seinem unkonventionellen Vorgehen Verbindungen zwischen beiden Fällen auf. Schnell stellt er fest, dass die Morde nur die Oberfläche eines viel größeren Spiels darstellen. Mit Jan van Ridder betritt eine sympathisch-authentische Figur die Ermittlungsbühne. Er ist vom Leben gezeichnet, vielschichtig, mal locker-humorvoll, mal melancholisch-nachdenklich und immer auf der Suche.

"MAMMON" von JR JR ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-04399-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.