Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Leyla - Teil 2 der Erzählung um einen Ehrenmord

 "Leyla - Geschichte eines Ehrenmordes" von Peter Jacob

Peter Jacob setzt in "Leyla" die tragische Geschichte einer deutsch-türkischen Ehe fort.

Nach den tragischen Ereignissen des ersten Bandes steht Dennis, Leylas Mann, vor vielen Herausforderungen. Der Tod seiner geliebten Frau Leyla führt dazu, dass seine Welt vollkommen zusammenbricht. Er kann sich jedoch nicht hängen lassen, denn die gemeinsamen Kinder - zwei Zwilling und ein Junge - brauchen ihn, auch wenn sie momentan von der Nanny erzogen werden. Das Herz von Dennis ist gefüllt mit Hass. Er will den Mörder seiner Frau nicht davonkommen lassen und schmiedet einen Plan, der das Ziel hat, den Tod seiner Frau ohne jegliche Gnade zu rächen.

Peter Jacob mitreißende Geschichte um Leyla steckt voller Menschlichkeit. Gleichzeitig legt der Autor das Augenmerk auf dringende Probleme unserer multikulturellen Gesellschaft; Probleme, von denen wir oft nichts wissen wollen. Jacob öffnet Lesern in seinem Werk hingegen die Augen. "Leyla - Geschichte eines Ehrenmordes" ist die packender Erzählung eines authentischen Falles, der Leser förmlich an die Buchseiten fesselt und auch nach der Lektüre noch lange nachhallt.

"Leyla - Geschichte eines Ehrenmordes" von Peter Jacob ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1054-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.