Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Jetzt kommen die bunten 80er Jahre zurück! Mit der Musik von NEA!

NEA! Photo: Bengt Andersson

NEA! ist neuer Deutschpop im Stil der 80er Jahre, produziert von Luis Rodriguez (Modern Talking, C.C. Catch, Blue System). NEA! bringt neue (Neon)Farbe in die deutsche Musiklandschaft.

Die Überraschung ist perfekt: Jetzt kommt die Musik der 80er Jahre in neuem Gewand! Jetzt kommt NEA! NEA! - das ist eingängiger Deutschpop im Stil der 80er Jahre, angepasst an den aktuellen Musikgeschmack. "Wir setzen auf die eingängigen Melodien und den erfrischenden Sound der achtziger Jahre", freut sich Sängerin NEA!, die in Thüringen lebt und fünf Jahre die Musikakademie Wiesbaden besuchte. "Ich selbst bin ein Kind der 80er. Mit den Klängen dieses einmaligen Musikjahrzehnts fühle ich mich sehr wohl." Am 10. Februar brachte NEA! neue (Neon)Farbe in die deutsche Musiklandschaft: Es erschien die erste Single "You`ll Get Lucky (Für Liebe Ist Es Nie Zu Spät)". Produziert wurde bei einer wahren Achtziger-Legende, bei Luis Rodriguez. Er schuf einst den unverwechselbaren Sound für solche 80er Topacts wie Modern Talking, C.C. Catch und Blue System. Schon am 2. Juni folgt mit "Magic Mystery (Jetzt | Heute | Hier)" die nächste NEA!-Single. Eine NEA!-Compilation kommt zuvor in den Handel. "NEA! und unser Team haben eigene Texte geschrieben, die Luis Rodriguez in wunderbare Melodien umsetzte", erklärt NEA!-Medienmanager Karsten Kehr. "Das gesamte Projekt NEA! wurde von unserem Team in sieben Monaten erdacht, ausgearbeitet, verfeinert und zum Leben erweckt. NEA! ist einmalig auf dem deutschen Musikmarkt." Denn NEA! ist weder ein Cover noch eine Kopie der Achtziger-Jahre-Musik. "NEA! ist ein völlig neuer Sound, der sofort ins Ohr geht und den wir Smartpop nennen. Und Sängerin NEA! reizt ihre Stimme aus - sie singt hohe Fassettotöne, wie sie in der seichten deutschen Popmusik bislang noch nicht zu hören waren." Zur ersten Single "You`ll Get Lucky (Für Liebe Ist Es Nie Zu Spät)" veröffentlicht NEA! ein brillantes Musikvideo mit einer provozierenden Geschichte.

"Es geht zwischen den Zeilen um die Sehnsucht nach gleichgeschlechtlicher Liebe - ein Thema, das man bisher vergeblich im deutschen Popschlagerbereich suchte", so NEA!-Medienmanager Karsten Kehr. "Den simplen Herz-Schmerz-Bereich bricht NEA! damit auf." Und NEA! sticht auch wegen ihres Aussehens ins Auge: Schrille Neonfarben, gerade wieder en vogue, machen NEA! zu einem Gesamtkunstwerk. Immer mit dabei: NEA!s bunte Zauberwürfeltasche als Reminiszenz an die achtziger Jahre. "Mit NEA! machen wir Musik für ganze Generationen", so Sängerin NEA! voller Stolz. "Alle sollen sich an diese einmalige Musik der achtziger Jahre erinnern und gleichzeitig feststellen: Da ist mit NEA! ja etwas ganz Neues!"

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.