Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Jetzt auch als eBook

Verhängnisvolle Post von S. K. Reyem

AB SOFORT ist der Thriller "Verhängnisvolle Post" des Autors S. K. Reyem auch als eBook überall unter der ISBN 9783738671643 zum Aktionspreis von 2,99 Euro (14 Tage lang, dann 4,49 Euro) erhältlich.

Bei "Verhängnisvolle Post" handelt es sich um einen deutschen Thriller in zwei Zeitsträngen.

Zum Inhalt des Buches:
Der eigentlich harmlose Walter ist bei der Auswahl eines Nebenjobs nicht wählerisch. Dadurch gerät er 1977 ungewollt in die Fänge der Abwehrdienste der beiden deutschen Staaten. Insbesondere die Behörden der Deutschen Demokratischen Republik jagen Walter wegen des Besitzes einer Ansichtskarte, dessen Hintergründe und Geheimnisse selbst Walter nicht kennt. 2008 gerät die Karte zufällig in die Hände von Dirk, Walters Neffen. Fortan versucht dieser, die Hintergründe der Karte und Walters damit verbundenes Schicksal zu ergründen. Dirk ahnt nicht, dass er damit alte, längst vergessene Probleme neu belebt und Walters ehemalige Verfolger erneut auf den Plan ruft. Auf seiner Flucht vor den Häschern gerät Dirk ein ums andere Mal in Gefahr und muss sich seiner Haut mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln erwehren.

S. K. Reyem ist das Pseudonym eines heute in Schermbeck lebenden und 1960 in Essen geborenen Autors. Der Autor hat bereits Fachbücher und Reiseberichte veröffentlicht und wagt sich nun unter Pseudonym an seinen ersten Roman.

Ein kurzes Anschreiben eines Redakteurs oder Bloggers per E-Mail mit dem Titel "Verhängnisvolle Post" und der Versandadresse an autorenservices@bod.de genügt und Medienvertreter erhalten ein gedrucktes Gratisexemplar des Buches. Journalisten fügen dem Anschreiben bitte eine Kopie des Presseausweises bei.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.