Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Janin - Prickelnde Erwachsenenliteratur

"Janin" von Lena Lindenwald

Eine Adelige muss in Lena Lindenwalds "Janin" lernen, dass es nicht ganz so einfach ist, den Lebensunterhalt selbst zu bestreiten.

Unter dem falschen Namen Janin beginnt die junge Charlotte von Neubeck auf der Grafschaft Nissel als einfaches Stubenmädchen zu arbeiten. Dass Charlotte die einzige Tochter einer von den Behörden verfolgten Adelsfamilie ist, weiß nur die Gräfin selbst, die ihr widerwillig Unterschlupf gewährt. Die Flüchtige muss von nun an als niedere Bedienstete ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten. Schnell lernt die unerfahrene Charlotte, dass die tägliche Arbeit ihr alles abverlangt und bei Verfehlungen strenge Prügelstrafen drohen. Dennoch will sie ihrer Familie helfen und ist bereit, sehr viel zu riskieren.

Mit ihrem Erstlingswerk "Janin - Das Ende der Stille" beschreitet die Autorin Lena Lindenwald einen spannenden Pfad der Erwachsenenliteratur. Sie wurde 1977 in Süddeutschland geboren und studierte Germanistik und Musikwissenschaft. Ihr erster Roman ist aufgrund der Thematik nur für Leser mit nicht allzu schwachen Nerven ab 18 Jahren geeignet. Wer die Themen Flagellation bzw. Spanking interessant findet, der wird mit diesem Roman viel Lesespaß haben und ihn nur ungern aus den Händen legen.

"Janin" von Lena Lindenwald ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-34375-7 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.