Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Heißer Buchtipp für den Sommer: Liebe großgeschrieben

Der Buchtipp für den Sommer: "Liebe großgeschrieben" Der Buchtipp für den Sommer: "Liebe großgeschrieben"

Zum Beginn der Sommerferien präsentiert die aufstrebende Autorengruppe der Schreibschule München ihr neues Buch "Liebe großgeschrieben" mit modernen Liebesgeschichten.

Über Liebe schreiben, aber ohne Kitsch - das war die Intention der Gruppe. Entstanden ist eine Sammlung von 20 Storys, die davon erzählen, warum die Liebe nicht so einfach ist. Neun Autorinnen und Autoren erzählen vom Dating, sich Verlieben, sich Verzehren, vom Warten und Sehnen. Von neuer, verlorener und verrückter Liebe. Von der Fernliebe, dem Gefühl zwischen Raum und Zeit, der Suche nach der fehlenden Hälfte. Von Ekstase und Erfüllung, aber auch von Eifersucht und den Scherben einer Beziehung. Kurz: Von allen Facetten der Liebe in modernen Zeiten - frisch, schräg und ohne Hemmschwelle.

Kann eine Liebe im Affenkäfig wirklich von Dauer sein? Die Corona-Beziehung der Zeit nach Corona standhalten? Wird der junge Isländer seine alte Liebe verlassen? Und braucht es überhaupt Worte für die Liebe? Lesen Sie selbst und tauchen Sie ein in diese Liebesgeschichten - am Strand, im Zug oder auch daheim auf Balkonien!

"Liebe großgeschrieben" ist bereits der dritte Erzählband des Autorenkollektivs der Schreibschule München. Die Idee, über das Thema Liebe zu schreiben, kam wie von selbst, sagt Elvira Kolb-Precht, Herausgeberin und Leiterin der Schreibschule. Ganz einfach, weil sie selbst Liebesgeschichten liebe und es - abgesehen von Klassikern wie "Romeo und Julia" - kaum welche gebe. Nach modernen, heutigen Liebesgeschichten vereint in einem Erzählband habe sie bisher vergeblich gesucht.

Das Buch "Liebe großgeschrieben" ist ab sofort erhältlich im stationären Buchhandel und in allen Online-Buchhandlungen. Journalisten, Blogger und Pressevertreter können bei tredition kostenfreie Rezensionsexemplare anfordern.

Taschenbuch: 13,90 Euro, 274 Seiten, ISBN 978-3-347-61701-8
Hardcover: 24,90 Euro, 274 Seiten, ISBN 978-3-347-61702-5
E-Book: 6,99 Euro, ISBN 978-3-347-61703-2

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.