Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Hausierer-Sophie - ein Heimatroman aus dem Schwarzwald

"Hausierer-Sophie" von Helga Harter

Helga Harter ezählt in ihrem Buch "Hausierer-Sophie" von Armut, Ungerechtigkeit, Vorurteilen und einer Frau, die nicht aufgibt.

Mathias Bossert ist ein Hausierer und kommt ursprünglich aus dem Schwarzwald. Im Jahr 1924 stehen er und seine Familie vor vielen Herausforderungen. Das Leben für ihn, seine Frau Sophie und ihre 16 Jahre alte Tochter ist im Dorf als Nicht-Einheimische alles ander als einfach. Die Situation eskaliert, als Sophie vergewaltigt wird und als Folge schwanger wird. Die Einheimischen wollen dem Hausierer die Tat anhängen. Sophie muss sich diesen Anschuldigungen mit Entsetzen stellen. Was ist die Wahrheit und wer wird am Ende Gerechtigkeit finden?

Der Schwarzwaldroman "Hausierer-Sophie" von Helga Harter setzt sich mit heiklen Themen wie Vergewaltigung, Missbrauch in der Familie, ungewollter Schwangerschaft, Fremdenhass und falschen Anschuldigungen auseinander. Auch wir als Leser müssen uns mitunter fragen, wie wir in solch einem Fall handeln würden und ob tiefsteckende Vorurteile nicht auch in uns allen stecken könnten.

"Hausierer-Sophie" von Helga Harter ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-3851-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.