Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Gott ist eine schwarze Frau - neue Kurzgeschichten drehen sich um Gott und die Welt

"Gott ist eine schwarze Frau" von Cornelie Marian

Cornelie Marian erzählt in "Gott ist eine schwarze Frau" einprägsame Geschichten über menschliche Schicksale.

Die Kurzgeschichten in der Sammlung "Gott ist eine schwarze Frau" präsentieren sich so abwechslungsreich wie das echte Leben. In einer der Geschichten trifft Aisha im Koma Gott und lernt durch diese Begegnung, wie sie dem Mann, der sie ins Koma befördert hat, verzeihen kann - mit überraschenden Folgen. In einer anderen Geschichte schleicht sich das Misstrauen in die Beziehung einer Eheberaterin und ihres Mannes ein. Desweiteren trifft ein Mann namens Franz im betreuten Wohnen auf seine Jugendliebe Feline. Sie muss ihm nach 50 Jahren endlich eine lang verschwiegene Wahrheit beichten. Eine besonders eindrucksvolle Erzählung ist die Geschichte von Max und Carolin, deren Beziehung durch einen Unfall und eine Behinderung auf eine harte Probe gestellt wird.

Die von Cornelie Marian zusammengestellten Geschichten in ihrem Buch "Gott ist eine schwarze Frau" kommen abwechslungsreich daher. Neben dem reinen Unterhaltungswert bietet die Sammlung bewegende, spannende, nachdenkliche, aber immer ansprechende und unterhaltsame Erzählungen mitten aus dem Leben.

"Gott ist eine schwarze Frau" von Cornelie Marian ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-7608-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.