Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Gefallene Engel - nostalgische Detektivgeschichte mit undurchsichtigen Agenten und ausländischen Spionen

"Gefallene Engel" von Hans-Joachim Haake

Ein Privatermittler legt sich in "Gefallene Engel" von Hans-Joachim Haake mit leichten Mädchen und schweren Jungs an.

"Gefallene Engel" von Hans-Joachim Haake ist der sechste Roman in der Tobias-Blank-Reihe. In seinem neuen Abenteuer muss sich Tobias Blank mit leichten Mädchen, schweren Jungs, undurchsichtigen Agenten und ausländischen Spionen auseinandersetzen, um der Gerechtigkeit zum Erfolg zu verhelfen. Er deckt dabei jede Menge dunkle Geheimnisse auf und zeigt, dass niemand seiner eigenen Geschichte entkommen kann ...

"Gefallene Engel" von Hans-Joachim Haake entführt mit seinen nostalgischen Detektivgeschichten in die 80er Jahre, in eine Zeit, als deutsche Spieler Tennisgeschichte geschrieben haben ... Insbesondere wenn die Taten der Vergangenheit ihre Schatten bis in die Gegenwart werfen und Tobias Blank die Hände im Spiel hat, bleiben auch die dunkelsten Geheimnisse nicht länger im Verborgenem. Hans-Joachim Haake legt eine wunderbar klassische Detektivgeschichte mit einem charmanten Protagonisten vor.

"Gefallene Engel" von Hans-Joachim Haake ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-2631-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.