Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Galerie des Surrealen – neuer Erzählband entführt in eine Welt des Grusels und der Gänsehaut

"Galerie des Surrealen" von Jörg Buscher

Jörg Buscher stellt in seinem Buch "Galerie des Surrealen" Geschichten vom Rande der Realität vor.

Haben Sie auch schon einmal das Gefühl gehabt, Ihre innere Stimme würde zu Ihnen sprechen? Vermutlich ja. Aber was wäre, wenn Sie dann feststellen, dass es nicht Ihre Stimme ist? Diese und andere verrückte Dinge widerfahren den Protagonisten in diesem Buch. Rasch wandelt sich ein anfangs harmloser Zahnarztbesuch zu einem wahren Horrortrip. Wesen aus einer anderen Welt trachten einem jungen Mann nach dem Leben und ein unheimlicher Fremder bereitet seinem Nachbarn die Hölle auf Erden. Doch bei allem Übel blitzen häufig Lichtblicke auf, die Hoffnung bringen.

In einem ungewöhnlichen Erzählband stellt Jörg Buscher unheimliche Mysterygeschichten vom Rand der Realität vor. Realität und Wahnsinn, Horror und Grusel verweben sich in diesen Erzählungen zu einem surrealen, Gänsehaut erzeugenden Lesegenuss. "Galerie des Surrealen" -
ein Geschichtenband, der den Leser in einen Strudel zieht und bis zum Ende nicht mehr daraus entlässt.

"Galerie des Surrealen" von Jörg Buscher ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-5708-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.