Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Formlosigkeit. Der Weg - Anleitung zur Wahrheit und zum Leben

"Formlosigkeit. Der Weg"" von David Kiser

David Kiser zeigt in seinem Buch "Formlosigkeit. Der Weg" Möglichkeiten, wie man als christlicher Mensch sein Denken und Handeln positiver gestalten kann.

"Formlosigkeit. Der Weg" von David Kiser ist das Folgebuch zu "Formlosigkeit - Die Intuitionen" des gleichen Autors und sollte zum besseren Verständnis nach der Lektüre des ersten Buches gelesen werden, da die Gedanken aufeinander aufbauen. Das erste Buch zeigt den Lesern, warum es wichtig ist, die Formlosigkeit Jesu und Gottes zu verstehen und in das eigene Leben einzubauen. Das zweite Buch gibt den Lesern nun auch den Weg, um dies zu tun. Fragen, die durch das erste Buch entstanden, werden hier beantwortet.

Die Texte in "Formlosigkeit. Der Weg" von David Kiser folgen keinen literarischen Regeln und überraschen immer wieder. Die religiösen Gedanken werden sowohl in Lyrik als auch in Prosa verpackt und greifen die unterschiedlichsten Themen auf, u. a. warum man die Liebe nicht als Mittel zum Zweck ansehen sollte und warum Menschen so unzufrieden mit ihrem Leben sind. Die Leser werden zum Nachdenken über das eigene Handeln angeregt und erhalten Anleitungen, um ihr Leben zu verbessern.

"Formlosigkeit. Der Weg" von David Kiser ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4541-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Autor Buch Gedanken Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.