Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

FESTIVAL OF LIGHTS: Besucher und Fans küren Team aus der Ukraine zum Award-Sieger 2016 auf dem TV-Turm

Das Team Magic Innovations aus der Ukraine ist der Publikumssieger auf dem Berliner Fernsehturm im Festival of Lights 2016.

Besucheransturm auf die vielen Inszenierungen des Festival of Lights 2016 in Berlin war auch in diesem Jahr wieder überwältigend

Im 12. Festival of Lights haben die Besucher und Fans aus der ganzen Welt via Online-Voting Ihren Siegerbeitrag des "2. International Berlin FESTIVAL OF LIGHTS Award" auf dem Berliner Fernsehturm gekürt. "Das Team Magic Innovations aus der Ukraine ist der Publikumssieger 2016", so Festivalveranstalterin Birgit Zander. "Auf dem 2. Platz wurde Michele Pusceddo aus Italien gewählt. Den 3. Platz erreichte das Team MP Studio aus Bulgarien."

"Der Besucheransturm auf die vielen Festivalinszenierungen war auch in diesem Jahr wieder überwältigend", so Birgit Zander. "Insgesamt werden wieder weit über 2 Millionen Menschen das Festival besucht haben, wie schon in den Vorjahren", erklärt die Festivalleiterin.

Für all jene, die Fotos von den Festivalinszenierungen gemacht haben, besteht noch bis 30. November die Möglichkeit, unter www.festival-of-lights.de am großen Fotowettbewerb des Festival of Lights teilzunehmen mit viele attraktiven Preisen für die Gewinner.

Das FESTIVAL OF LIGHTS fand 2016 zum nunmehr zwölften Mal statt. Es bot an zehn Nächten vom 7. bis 16. Oktober eine fantastische Erlebniswelt. Mit über zwei Millionen Festivalbesuchern, über 800.000 zusätzlichen Übernachtungen und über 1 Milliarde Medienkontakten gehört es heute neben den Festivals in Lyon, Sydney, Moskau oder Eindhoven zu den bekanntesten Lichtkunstfestivals der Welt.
www.festival-of-lights.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.