Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Erzgebirgische Weihnachtstradition für Groß und Klein mit Weihnachtskrippen, Baukästen und anderem.

Anregung zu gutem Geschmack und Kreativität mit traditionellen, individuell gestalteten Weihnachtsfiguren und Kreativbaukästen für Kinder ab 1 1/2 Jahren bis unendlich, eine seltene Firmenphilosophie.

Die Designerin Barbara Friedrich aus dem Erzgebirge studierte nach solider Drechslerausbildung Holgestaltung in Schneeberg. Die Massenproduktion von Erzgebirgischer Volkskunst stand im Gegensatz zu ihren Kindheitserfahrungen des "Selbermachens". Die damals üblichen, liebevoll in der Familie oder kleinen Betrieben hergestellten Weihnachtsengel, Räuchermännchen, Weihnachtskrippen und anderes mehr zeigten die Vielfalt der schöpferischen Aktivitäten. Ebenso erinnerte sie sich an die selbst mit viel Begeisterung, Erfindergeist und vorhandenen Materialien selbst geschaffenen Spielwelten. Das prachtvolle, durchgestylte Puppenhaus wurde nur nach Aufforderung des ärgerlichen Vaters bespielt. Ein nicht funktionierender Holzbaukasten mit Steckverbindern allerdings machte sie wütend.

Natürlich war für die Eigenherstellung der Weihnachtsdekoration in den meisten Fällen die Zeit vorbei, bzw. außerhalb des Erzgebirges nie da gewesen.
Sie wußte, die Tradition muß erhalten bleiben, aber sichtbar ein Produkt unserer Generation sein. Das hieß für sie: Serielle Fertigung mit der Möglichkeit individueller Gestaltung. Sie schuf auf diese Weise eine Vielfalt von Weihnachtsfiguren in Manufaktur-herstellung bis hin zu exklusiven Einzelstücken. So entstanden aus einem perfekt gestalteten Rohling eines Engels schon allein durch das verschiedenartige Einsetzen der Flügel 4 ganz eigene Weihnachtsengel. Die farbenprächtige Bemalung im Wechsel mit Holzsichtigkeit vervielfältigt die Möglichkeiten. Kostbarkeit wird erzeugt durch Versilberung und Vergoldung. Selbst die aufwändige mittelalterliche Glanzvergoldung für ihren gotisch anmutenden Engel Angelika bringt sie, die ein Zweitstudium als Restauratorin in Dresden absolviert hat, ins Spiel. Allerdings läßt das vorgeschriebene prächtige Bergmannshabit eines Steigers keine Variationen zu. Die Weihnachtskrippen weiß sie durch Bemalung, verschiedene Anordnung - und Krippenbögen zu variieren. Mit der schritt weisen Erweiterung der so genannten Baukastenkrippe ermöglicht sie Eltern und Großeltern ein zu jeder Weihnacht erweiterbares Geschenk für Kinder und Enkel, das viele ein Leben lang bewahren.

Der Holzbaukasten, ihre andere Produktserie, bietet Kindern ab 1 1/2 Jahren ein mit wachsendes Spielzeug. Das Einzigartige dieses Kreativbaukastens aus Holz besteht in den patentierten Verbindern. Sie ermöglichen trotz der wenigen geometrischen Rotbuchenteile die gewagtesten und unmöglichsten Bauwerke. Mit ihrer eigenen Testabteilung, ihren Enkeln, konnte sie seit Jahren beobachten, daß die Vielfalt der Konstruktionsmöglichkei-ten die Kinder immer wieder begeistert. Der Architekten-Opa baut manchmal mit. Inzwischen spielen die selbst gekneteten Figuren, Blumen, Gemüse, Gespenster, Playmobilteile und Naturmaterialien mit. Das Anmalen bereitet zusätzlichen Spaß.

Praxiserprobung und Gespräche mit potentiellen Abnehmern sind für das Unternehmen wichtig. Kindergärten bescheinigen "…einfach gut…". Eltern und Großeltern, die vorsichtigerweise nicht gleich die 150 Teile im Jutesack erwerben wollen, haben die Möglichkeit, Einzelsets wie z. B Traktor oder Eisenbahn zu kaufen. Über deren Nachbe-stellungen freut sich Frau Friedrich. Alljährlich in der Vorweihnachtszeit nimmt sie die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit Kindern und Erwachsenen wahr durch ihren Handwerkerstand im Museum für Sächsische Volkskunst in Dresden. So auch in diesem Jahr am Sonnabend und Sonntag des 2. Advent. Hier bietet sie stets auch etwas zum Selbermachen bzw. Vorführen an.
Das Bedürfnis nach gut gestaltetem traditionellem Weihnachtsschmuck ist groß.
Und beim Baukasten-Konstruieren mit Kindern, sogar mit Behinderten, erkannte sie ihr eigenes Kinderzeitbedürfnis sowie das ihrer Enkel wieder, etwas ineinander zu fügen, aber bitte ohne zu rutschen und zu klemmen.

Die handwerklich erfahrene Künstlerin und Restauratorin will anregen zu gutem Geschmack und zu Kreativität!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.