Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

"Eingesperrt!?- Reiselust und Reisefrust in der DDR": Erzählungen von Waltraud Seidel

Eingesperrt!?- Reiselust und Reisefrust in der DDR

In ihrem Buch "Eingesperrt" erinnert sich die Zeitzeugin Waltraud Seidel an ihre Reiseerlebnisse im SED-Staat und zeigt, wie man im Osten trotz aller Einschränkungen einiges von der Welt sehen konnte.

Eingesperrt hinter dem "Eisernen Vorhang". Das ist für viele der erste Gedanke, wenn sie an die Reisemöglichkeiten der Menschen im "Realsozialismus" denken. Trotz aller Einschränkungen galten die Bürger der ehemaligen DDR als reisefreudig. Sie erkundeten jene Teile der Welt, die ihnen zugänglich waren - und das waren gar nicht so wenige Länder. Für manche ergaben sich auch Gelegenheiten, den "Westen", mit dem sie viele Sehnsüchte und Träume verbanden, zu besuchen.

In ihrem Buch "Eingesperrt!?" hat Waltraud Seidel ihre eigenen Reiseerlebnisse zu Zeiten der DDR beschrieben und in ihren Erzählungen einiges über die historisch-politischen Hintergründe und Lebensbedingungen im "Arbeiter- und Bauernstaat" eingearbeitet.
Bei vielen DDR-Bürgern werden die Geschichten alte Erinnerungen wachrufen. Für Leser/innen, die ihr Leben im Westen verbracht haben oder sich aufgrund der späten Geburt gar nicht an die Jahre vor dem Fall der Mauer erinnern können, ist dieses Werk ein aufschlussreiches historisches Dokument einer Zeitzeugin.
Die Reiseerlebnisse erweisen sich als geeigneter Rahmen, in dem die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des DDR-Alltags sowie die Bedürfnisse, Freuden und Frustrationen vieler Menschen abgebildet werden.

Eingesperrt oder eingeschränkt? Der Leser mag selbst entscheiden.

Detaillierte Beschreibung des Buches:
https://www.spass-und-lernen.com/buchblog_281

Produktdaten:

Karina Verlag, 2019
Taschenbuch und eBook
180 Seiten
ISBN: 978-3966610483

Über die Autorin:

Waltraud Seidel wurde 1942 in Breslau geboren. Als Zweijährige musste sie infolge des Krieges aus der schlesischen Heimat flüchten. Im ostthüringischen Altenburg fand die Familie nach monatelangem Umherirren eine zweite Heimat. Hier verlebte sie Kindheit und Schulzeit, die 1960 mit dem Abitur abschloss.
An der Universität Leipzig studierte sie Germanistik und Slawistik und schloss 1965 mit dem Staatsexamen als Oberstufenlehrerin für Deutsch und Russisch ab.
Es folgten wissenschaftliche Aspirantur und Lehrtätigkeit an der Leipziger Universität. 1977 promovierte sie zur Dr. paed. im Bereich des Literaturunterrichts.
Bis 1990 unterrichtete sie als Dozentin für Literatur am Institut für Lehrerbildung und an der Fachschule für Sozialpädagogik in Altenburg.
Waltraud Seidel war als Schulbuchautorin für den Verlag Volk und Wissen/Cornelsen tätig.
Als freie Schriftstellerin veröffentlicht sie seit 2014 sowohl Autobiografisches als auch Kinderbücher.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.