Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Eine Lanze für den Hokuspokus - Biblische Figuren im 21. Jahrhundert

"Eine Lanze für den Hokuspokus" von Ralph Pusch

Ralph Pusch entwirft in "Eine Lanze für den Hokuspokus" ungewöhnliche Zugänge zu bekannten und unbekannten biblischen Personen.

Welche Bedeutung haben biblische Figuren und ihre Denkweisen für die Menschen des 21. Jahrhunderts? Der Autor zeichnet die Denkprozesse und Empfindungen bekannter und weniger bekannter Figuren aus der Bibel nach und vergleicht diese mit dem Denken und Fühlen moderner Menschen. Sein Ansatz, auf dem das Buch basiert, ist ebenso einfach wie raffiniert: Er stellt sich die biblischen Figuren als Mitmenschen unserer Zeit vor, und beurteilt deren Handeln und Reden anhand von Mechanismen, die er von sich selbst und anderen kennt.

Ralph Pusch entwirft in "Eine Lanze für den Hokuspokus" gekonnt ungewöhnliche Zugänge zu biblischen Personen: assoziativ verwirbelt in moderner Sprache und biografisch mit der Dramatik eines Todkranken. Es geht um Petrus, um Jesus, um einen namenlosen Kapitän und viele andere Charaktere, die den Lesern der Bibel bekannt sein werden. Der Autor liefert den Lesern hier einen interessanten und vollkommen anderen Zugang zu der Bibel und zeigt, dass biblische Figuren sich gar nicht allzu sehr von "normalen" Menschen unterscheiden.

"Eine Lanze für den Hokuspokus" von Ralph Pusch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-4587-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Autor Bibel Buch Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.